Mad Skills Motocross

Bild des Benutzers rettichschnidi

Das Spiel

Mad Skills Motocross von Turborilla ist ein simples 2D Rennspiel mit Motorrädern. Gegen den Computer oder Freunde im Netzwerk fährt man gegeneinander und versucht dabei noch durch Kunststücke zusätzliche Punkte zu sammeln. Aufgelockert wird das ganze durch fünf spezielle Power-Ups.

Installation

Nach dem Kauf erhält man einen Tarball. Hat man diesen entpackt, startet man das Spiel, in dem man

./msm.sh

im Spiele-Verzeichnis ausführt. Gleiches gilt für die Demo. Die Herstellerseite nennt Opengl, 3D-Grafikbeschleunigung, mind. 1,2Ghz Prozessoren sowie mind. 512 MiB RAM als Mindestvoraussetzungen. Auf einem 64 Bit Testsystem verbrauchte das Spiel allerdings enorm viel Arbeitsspeicher.

Gameplay

Meistens fährt man in einer 2D-Welt voller Hindernisse gegen einen Computergegner ein Rennen. Gewinnt man, so schaltet man die nächste Strecke frei. Der Gegner wird allerdings nicht individuell durch eine KI gesteuert, sondern stellt lediglich, ähnlich wie in Trackmania, ein Replay eines von Menschen gefahrenen Motorrads dar und lässt sich somit auch nicht rammen oder anders beeinflussen.

Die Strecken sind meist recht kurz; um zu gewinnen benötigt man meist weniger als eine Minute. Das Spiel ließe sich damit theoretisch in weniger als einer Stunde durchspielen, allerdings auch nur theoretisch. Meistens braucht man deutlich mehr als einen Anlauf.

Langzeitspielspaß

Auf fünf "Divisions" aufgeteilt, lassen insgesamt 52 Level, davon zwölf sogenannte "special challenge"-Strecken, keine Langeweile aufkommen. Letztere verlegen den Fokus von dem Rennen auf Stunts, so muss man z. B. eine bestimmte Anzahl von Rückwärts-Salti ("Backflips") in einer bestimmen Zeit schaffen.

Wem das nicht reicht, der kann sich im Streckeneditor austoben. Dieser erfordert etwas Einarbeitung, ist dann aber recht flexibel zu bedienen. Außerdem lässt sich das Spiel über LAN spielen, das wurde allerdings (noch?) nicht getestet.

Darstellung

Die Grafik ist nicht wirklich realistisch, sieht allerdings ganz gut aus. Die Farbe der Gegner scheinen mehr oder weniger zufällig zu sein, ansonsten wirkt die Landschaft leider recht eintönig. Für jede "Division" wird die Umgebung leicht verändert, z.B. fährt man später auf rotem Sand, allerdings wäre hier etwas mehr Abwechslung wünschenswert gewesen.

Bedienung

Das Motorrad wird mit Pfeiltasten bedient. Auch jahrelange X-Moto-Erfahrung hilft hier allerdings nicht viel, da Mad Skills Motocross viel realistischer ist. So will jeder Salto geübt sein. Im Laufe des Spiels hat man einige spezielle Bewegungsmöglichkeiten, die aber erst freigeschaltet werden wollen. Zum Beispiel "hüpft" das Motorrad durch Betätigen der Leertaste etwas nach oben. Das ist zum einen für den ein oder andern Stunt hilfreich, zum andern hilft es dem Fahrer sein Fahrzeug noch im letzten Moment zu retten.

An dieser Stelle ein kleiner Tipp: Das erste Level lässt sich durch simples "Pfeil-nach-vorne-gedrückt-halten" gewinnen. Wenn man das macht und erst im Laufe der Zeit andere Techniken wie "Nach hinten lehnen" lernt, kommt man halbwegs erfolgreich vorwärts und benötigt nicht gleich für das erste Level eine halbe Ewigkeit.

Fazit

Mad Skills Motocross macht auf jeden Fall viel Spaß. Wer das Genre mag, wird einen Kauf nicht bereuen, allerdings fallen der hohe RAM-Verbrauch, eine fehlender Vollbildmodus, wenig Abwechslung in der Grafik und fehlende Interaktion mit Gegnern negativ auf.

Demo

Es ist auf der Webseite eine Demo-Version verfügbar. Die Vollversion kostet in etwa €19,00 und kann über die Herstellerwebseite mittels Kreditkarte bezogen werden.

Screenshots und Videos
Keba
Bild des Benutzers Keba
Offline
Beigetreten: 18.04.2009
Beiträge: 3

Ich würde das Spiel, ließ die Vollversion, gerne testen. :)

Ob der Bericht noch vor Weihnachten kommt, kann ich nicht sagen. Vermutlich kommt er aber morgen nacht, falls bis dahin das Spiel da ist.

Grüße, Keba.

rettichschnidi
Bild des Benutzers rettichschnidi
Offline
Beigetreten: 13.05.2008
Beiträge: 1413

Das Mail an den Entwickler ist unterwegs. Have fun!

Der Bericht muss natürlich nicht vor Weihnachten fertig sein, so schnell wirst du das Spiel ja auch gar nicht durchzocken können. Hoffe ich mal.