Individuelle Mausbeschleunigung mit X-Server 1.6

Bild des Benutzers Jones
Tags:

Hallo liebe Linux Gamer und Mausarbeiter!

Ich habe gerade meinen persönlichen Heiligen Gral gefunden, der aber auch andere interessieren wird: X-Server 1.6 - PointerAcceleration

Das Problem

  • Als Ex-Architekturstudent (Jetzt ist das Diplom in der Tasche...) bin ich Uni-Mäßig mit Apple+Razer ProClick unterwegs. die Razertreiber treiben dem Mac die komische Mausbeschleunigungskurve aus. Super.
  • Als Gamer bin ich zwangsweise meist unter Windows zugange. Razer DeathAdder+Treiber = Super.
  • Unter Linux hingegen, in meiner Eigenschaft als Webentwickler und Geek, verbringe ich die meiste Zeit zwar an der Tastatur, aber das bischen Restgemause reicht um ein komisches Gefühl zu hinterlassen:

Es ist endlich möglich High-Performance Gaming Mäuse unter Linux/X11 sinnvoll einzusetzen! Jeder, der eine solche Maus besitzt kennt das komische Gefühl, daß die Mausbeschleunigung unter Linux bei der Verwendung von z.B. einer Razer Maus hervorruft. Nur keiner kann es so richtig beschreiben Lange habe ich gegoogled und immer nur die gleichen nicht-Lösungen und veraltete Razer-Tools gefunden. Dann habe ich mir lange Gedanken gemacht, wie man das Gefühl mit Text und Grafik so beschreiben könnte, dass man es sinnvoll in Fragen in Foren einbauen könnte, ohne daß die Leude alle denken: Waaaas?

Der ganze Salat hat ein Ende! Hier ist die Lösung:

Seit dem neuen X-Server 1.6, der unter anderen in der Fedora 11 Beta mitkommt, ist es Möglich alle möglichen Mauseigenschaften haarfein und Device-spezifisch zu tweaken.
Ich werde hier jetzt nicht was sowieso auf den unten verlinkten Seiten nachzulesen ist, sonder ein schnelles Kochrezept liefern.

  • Alle Mäuse die man so benutzt anschliessen
  • An der Kommandozeile 'hal-device' aufrufen
  • In der ellenlangen Ausgabe nach den Mäusen suchen
  • Dort weiter nach dem String 'info.product' suchen
  • Das Ding Rauskopieren
  • Einen Texteditor öffnen und folgendes eingeben

<deviceinfo version="0.2">
<device>
<match key="info.product" contains="###Der rauskopierte Maus-Name###">
   <merge key="input.x11_options.ConstantDeceleration" type="string">4</merge>
   <merge key="input.x11_options.AccelerationProfile" type="string">2</merge>
   <merge key="input.x11_options.AccelerationScheme" type="string">predictable</merge>
</match>
</device>
</deviceinfo>

  • Das ganze unter /etc/hal/fdi/policy/99-x11-Mausname.fdi speichern (Der Dateiname ist wahrscheinlich egal)
  • Maus einmal raus und wieder reinstecken. Kennt man ja.
  • Bei Interesse tail -f /var/log/Xorg.0.log mitlaufen lassen
  • Maus bewegen
  • YippiYipiYeaaahhh, Krawall, RemmiDemmi
  • Für alle Mäuse wiederholen
Screenshots und Videos