Gish

Bild des Benutzers rettichschnidi

Das Spiel

Der Spieler steuert einen Teerklumpen, der sich nach den Gesetzen der Physik verhält. Angetrieben wird der Held dieses Spiels von dem Ziel das bereits andere Jump n' Run Helden durch hunderte Welten getrieben hat. Seine Freundin Brea wird vor seinen Augen von einem bösen Megablobb entführt und in die Unterwelt verschleppt. Mutig wie Teerklumpen von Natur aus sind, folgt Gish dem Entführer und findet sich bald selbst in der Unterwelt wieder. Ab hier übernimmt der Spieler das Geschehen.

Systemvoraussetzungen

Laut Herstellerseite sind die folgenden Voraussetzungen Pflicht um Gish spielen zu können.

Minimale Systemkonfiguration

  • AMD,Intel or G3 1000+ Mhz processor
  • OpenGL Compatible 3D Graphics adaptor (ATI, NVIDIA, Intel, etc.) with 32 mb of video memory
  • 256MB of memory

Empfohlene Systemkonfiguration:

  • AMD, Intel, or G4 1500+ Mhz processor
  • OpenGL Compatible 3D Graphics adaptor (ATI, NVIDIA, Intel, etc.) with 64 mb of video memory
  • 256MB of memory

Außerdem werden installierte SDL, OpenAL und Ogg Vorbis Bibliotheken benötigt.

Wer sich unsicher ist oder das Spiel allgemein erstmal antesten möchte, ist mit der herunterladbaren Demo auf der Herstellerseite gut beraten.

Installation

Wahlweise kann man sich das Spiel bei GarageGames per Download-Key herunterladen oder auf CD-ROM kaufen (zusammen mit der Windows und der MacOS X Version).

Der Download beinhaltet ein tar.gz Archiv das an einer beliebigen Stelle, zum Beispiel /home/*Benutzername*/Spiele/gish, entpackt wird und ab diesem Zeitpunkt einsatzbereit sein sollte.

Falls man die CD-Version bevorzugt, muss man zunächst einen Spieleordner für Gish erstellen. Zum Beispiel in /usr/local/games (als Root):

sudo mkdir /usr/local/games/gish

Nun wechselt man in dieses erstellte Verzeichnis und entpackt die Gishdaten für Linux:

sudo tar xvzf /pfad/zur/cdrom/linux/gish-linux.tar.gz

Wobei /pfad/zur/cdrom natürlich durch den richtigen Pfad ersetzt werden muss!

In beiden Fällen kann man nun das Spiel starten indem man ./gish im Gishverzeichnis startet oder sich ein kleines Startscript bastelt und es als /usr/bin/gish abspeichert. Das sollte wie gefolgt aussehen:

#!/bin/sh
cd /usr/local/games/gish (oder eben euer manuell gewähltes Verzeichnis, siehe Beispiel oben)
./gish

Sollte beim Starten des Spiels folgende Fehlermeldung über die Konsole huschen

./gish: error while loading shared libraries: libopenal.so.0: cannot open shared object file: No such file or directory

keine Panik. Vermutlich muss nur die OpenAL Bibliothek zusätzlich installiert werden. Ein anderer Fall besteht bei der Distribution Ubuntu ab Version 8.10 (Intrepid Ibex). Dort wird standartmäßig eine andere Variante/Version von libopenal benutzt (libopenal.so.1).

Erstellt einfach über die Konsole eine symbolische Verknüpfung:

sudo ln -s /usr/lib/libopenal.so.1 /usr/lib/libopenal.so.0

Unter Umständen bricht das Spiel den Start auch mit folgender Fehlermeldung ab:

./gish: symbol lookup error: ./gish: undefined symbol: alutInit

Hier muß erst die Bibliothek libalut.so.0 vorgeladen werden, der nötige Befehl sieht dann etwa so aus:

LD_PRELOAD=/usr/lib/libalut.so.0 ./gish

Beachtet bitte bei allen Bibliotheken, die 32-Bit-Versionen zu verwenden.

Steuerung

Das hoch, runter, links, rechts von Gish ist, zugegeben, etwas gewöhnungsbedürftig. Während Genrekollegen mittels Pfeilhoch- oder Leertaste meterweite Sprünge vollführen, bedarf es bei Gish doch etwas mehr Geduld um diese Höhen zu erreichen. Dem entgegenzusetzen hat der kleine kugelige Freund die Eigenschaften sich durch Lücken zu zwängen (Taste S - slide), sich extrem klebrig zu machen (Taste A - sticky) oder sein Gewicht zu erhöhen (Taste D - heavy). Keine Sorge, die Steuerung lässt sich in einem Tutorial, welches sich hinter dem Namen "Level 1" versteckt, erlernen.

Sound

Der Soundtrack zum Spiel ist teils jazzig, teils funky gehalten. Gerade in den ersten Leveln und dem ein oder anderen längeren Versuch eine Situation zu meistern, kann das Gedudel einen etwas stören. Nicht verzagen, Optionen fragen. Dort lässt sich die Hintergrundmusik mit wenigen Klicks deaktivieren. Leider, so muss man dazu sagen, jedoch nicht aus dem Spiel heraus. Erst im Hauptmenü wird das Menü Optionen anwählbar.

Grafik

Gish erfüllt voll und ganz die Anforderungen die man an ein 2D Jump n' Run stellen sollte, grafisch wird es also niemandem auf Anhieb vom Hocker reißen können. Trotzdem, es freuen sich Nutzer älterer Systeme darüber, das Wert auf Gameplay und nicht auf Mördereffekte gelegt wurde.

Multiplayer

Ein 2D Jump n' Run Multiplayer? Nicht ganz. Man kann Gish gegeneinander spielen. Genauer gesagt macht das sogar ziemlich Spaß, da die Spiele basierend auf der Steuerung sehr innovativ und lustig sind. So gilt es beim "Football" zuerst den Ball in der Mitte des Feldes zu erreichen, ihn mittels "sticky" auf sich zu ziehen um ihn anschließend mittels "heavy" über das Tor des Gegners zu schießen (Vorsicht: Eigentorgefahr). Das ganze spielt sich aber nicht an 2 verschiedenen PCs sondern an ein und derselben Maschine ab. Beide Teilnehmer teilen sich einen Bildschirm. Die Spiele sind derartig klein und kurz gehalten das mehr auch nicht nötig ist. Ein lustiger Zeitvertreib für Zwischendurch ist es garantiert. Achtung: Um Frust zu vermeiden muss die Steuerung der Spieler 2 bis 4 erst in den Optionen eingetragen werden.

Besonderheiten und Deutsche Version

Auf der Homepage von Chronic Logic wird darauf hingewiesen, dass zukünftig von Usern erstellte Level zum Download bereit stehen werden um den Spielspaß und die Abwechslung von Gish langfristig aufrecht zu erhalten.

Die direkt beim Hersteller beziehbare Version von Gish ist komplett in englisch gehalten. Die Deutsche Version wird von Halycon Media vertrieben und beinhaltet ebenfalls die Versionen für Linux, Mac und Windows auf einer CD. Zusätzlich gibt es unter http://www.halycon.de/produkte/weitere-games/gish/16.html auch eine Deutsche Demo und zusätzliche Level.

Fazit

Klempner in roten Strampelanzügen haben ausgesorgt, Gish ist der neue Stern auf dem Walk of Fame der Jump n' Run Spiele. Wer seinen hüpfenden, schießenden und sich auf 2 Beinen fortbewegenden Helden zu sehr vergöttert sollte diesem auch weiterhin huldigen, da er sonst von Gish durch das "völlig-anders-sein" höchstens enttäuscht sein könnte. Allen experimentierfreudigen Genreliebhabern kann man Gish nur ans Herz legen. ...und mal unter uns, der kleine Teerklumpen hat schon etwas knuddeliges wenn er breit grinsend an der Decke baumelt.

Screenshots und Videos
meldrian
Bild des Benutzers meldrian
Offline
Beigetreten: 12.05.2009
Beiträge: 1538

"Tester gesucht - Ja"

Irgendwas an meinem, damals abgelieferten, Testbericht auszusetzen? ;)