Game Royale: Jäger der verlorenen Glatze

Bild des Benutzers Funatiker

„Game Royale: Jäger der verlorenen Glatze“ ist das erste der bislang beiden „Game Royale“-Spiele. Diese Point-And-Click-Adventure wurden von der bildundtonfabrik begleitend zur ZDF-Sendung „Neo Magazin Royale“ mit Jan Böhmermann veröffentlicht.

Das Spiel

Beide Spiele der Reihe lehnen sich stark an die 90er-Jahre-Point-and-Click-Spiele an. Sie zeichnen sich durch eine Retro-Optik aus, verfolgen die Logik der dieser Adventure-Spiele und spielen auch inhaltlich auf sie an. Ansonsten sind in den Spielen der Reihe sehr viele Anspielungen auf die Fernsehsendung mit Jan Böhmermann versteckt. Die Texte des Spiels wurden von Jan Böhmermann und anderen aus der Sendung eingesprochen.

Die Installation

Beide Spiele verwenden die Visionaire-Engine, deren Player es unter anderem für Linux, html5, Android und weitere Plattformen gibt. Beim ersten Teil ist es möglich, den nativen Player für Linux (x86_64) zu verwenden. Hierzu werden neben dem Player die .vis-Datei und die config.ini-Datei des Spiel benötigt.

Zunächst wird der Visionaire-Player für Linux benötigt. Diesen gibt es beim Hersteller der Engine: Download

Nach Herunterladen kann die .zip-Datei einfach mit einem gängigen (De)Kompressionsprogramm entpackt werden.

Die eigentlichen Spieldateien lassen sich aus einem der offiziellen Installationspakete extrahieren. Prinzipiell sollte es zum Beispiel möglich sein die .apk aus dem Google-Play-Store oder die .pkg-Datei (MacOS) von der offiziellen Website mit xar zu entpacken. Die wahrscheinlich einfachste Quelle für die Spieldateien ist jedoch die Windows-Installationsdatei von der offiziellen Website der Sendung: /downloads/game_royale_windows.exe Download

Die relevanten Dateien können mit innoextract extrahiert werden. Zur Not sollte es auch möglich sein, das Spiel mit wine zu installieren und die Dateien aus dem Installationsverzeichnis zu verwenden.

$ innoextract -I app/config.ini -I app/gameroyale.vis ../game_royale_windows.exe

Das Spiel lässt sich dann mit dem Shell-Script des Linux-Players starten:

./start

Es ist lediglich darauf zu achten, dass sich die config.ini und die gameroyale.vis im aktuellen Verzeichnis befinden müssen.

Screenshots und Videos