Fugl

Bild des Benutzers comrad

Fugl ist ein meditatives entspannendes Gelegenheitsspiel. Als voxeliger Vogel schwingt man seine Flügel über die offene prozedurale Welt, die sich laufenden vergrößert und verändert. Dabei bieten sich viele Gelegenheiten interessante Stellen der Welt zu umkreisen und genauer anzuschauen.

Die Welt selbst präsentiert sich in verschiedenen Biomen. Zu Beginn durchfliegt man eine tropische Berglandschaft mit Stränden am Wasser. Diese Welten gehen nahtlos ineinander über, einige Zeit später durchfliegt man wüstenartige Canyons und erreicht auch eisige Schneebiome. Jedes Biom ist von einigen Tierarten am Boden aber auch in der Luft bevölkert. Keine stellt dabei jedoch eine Gefahr für den eigenen Vogel dar. Das einzige auf das man achten muss sind das Wasser am Boden und Felswände und Bäume gegen die man stoßen kann. Dann muss man versuchen wieder in den Flug zu starten.

Der Vogel selbst wandelt von Zeit zu Zeit seine Gestalt, die Flugeigenschaften verändern sich dadurch jedoch nicht merkbar.

Es gib kein wirkliches Spielziel, als Hingucker für öffentliche Spiele-Terminals dürfte es sich exakt eignen. Es lässt sich ideal mit dem Gamepad (hier ein XBox 360 Controller) steuern und jederzeit pausieren. Der Spieler kann einfach nur die Landschaften genießen, neue Gegenden erkunden und interessante Höhlen befliegen.

Fugl ist auf Steam nativ für Linux erhältlich.

Screenshots und Videos