Freespace 2 SCP

Bild des Benutzers radix

Geschichte

FreeSpace 2 ist eine 1999 von Volition Inc. entwickelte und von Interplay veröffentlichte Weltraumsimulation, die heutzutage als einer der Höhepunkte des Genres gilt. 2002 wurde der Source Code frei gegeben, um tiefgreifende Modifikationen zu ermöglichen. Das FreeSpace 2 Source Code Project wurde gegründet, um die Weiterentwicklung in einem einzelnen Projekt zu bündeln. Mittlerweile ist die Engine stark erweitert und auf MacOS X und Linux portiert.

Installation

Die Installation über den Turey's Installer(Siehe Link) ist veraltet. Von den Entwicklern wird eine manuelle Installation wärmstens ans Herz gelegt. Diese ist für Linux User hier http://www.hard-light.net/forums/index.php/topic,60842.0.html nach zu lesen. Bevor allerdings gezockt werden kann muss Freespace käuflich erworben werden für derzeit c.a. 4€ bei http://www.Gog.com .:-) Im Prinzip werden alle der *.vp Dateien des original Spiels benötigt(ausser tangoA und tangoB). Das Spiel kann muss aber nicht selber kompiliert werden. Es sind schon fertige ausführbare Dateien(freespace2) vorhanden, diese einfachn ins Hauptverzeichnis des Spiels kopieren. Bei mir(siehe aufgelistetes Verzeichnis unten) hießen die Dateien fs2_open_3_6_10, fs2_open_3_6_10d, fs2_open_3_6_10_RC3 und fs2_open_3_6_10_RC3_debug. Zum komfortableren starten des Spiels wird noch ein Launcher benötigt(z.b. Yal, siehe link weiter oben), hier können dem eigentlichen Programm Argumente übergeben werden. Zur grafischen Aufwertung hat die Community ein mod namens Mediavps erarbeitet, dieser kann über den Launcher( z.b. Yal) ausgewählt werden.

Legt im Home Verzeichnis einen Ordner namens "frespace2" an. Dort könnt ihr alle spiele relevanten Dateien ablegen. Mein Ordner sieht z.b. so aus:

freespace2/
|-- FSU-MVP.bmp
|-- MANUAL.PDF
|-- Root_fs2.vp
|-- data
|   `-- movies
|       |-- bastion.ogg
|       |-- colossus.ogg
|       |-- endpart1.ogg
|       |-- endprt2a.ogg
|       |-- endprt2b.ogg
|       |-- intro.ogg
|       |-- mono1.ogg
|       |-- mono2.ogg
|       |-- mono3.ogg
|       `-- mono4.ogg
|-- data2
|   |-- tango1_fs2.vp
|   `-- warble_fs2.vp
|-- data3
|   |-- tango2_fs2.vp
|   |-- tango3_fs2.vp
|   `-- warble_fs2.vp
|-- fs2_open
|-- fs2_open_3_6_10
|-- fs2_open_3_6_10_RC3
|-- fs2_open_3_6_10_RC3_debug
|-- fs2_open_3_6_10d
|-- mediavps
|   |-- FSU-MVP.bmp
|   |-- MV_Advanced.vp
|   |-- MV_Assets.vp
|   |-- MV_Core.vp
|   |-- MV_Effects.vp
|   |-- mod.ini
|   |-- mv_music.vp
|   `-- readme.txt
|-- mod.ini
|-- readme.txt
|-- refcard.pdf
|-- smarty_fs2.vp
|-- sparky_fs2.vp
|-- sparky_hi_fs2.vp
|-- stu_fs2.vp
|-- tango1_fs2.vp
|-- tango2_fs2.vp
|-- tango3_fs2.vp
`-- warble_fs2.vp

Der Launcher, der in meinem obigen Verzeichnis als fs2_open bezeichnet wurde, wurde selber kompiliert. Die sourcen für Yal können hier besorgt werden http://www.hard-light.net/forums/index.php/topic,53206.0.html .Damit Yal ins Hauptverzeichnis von Freespace kopiert werden kann und von dort ohne Probleme ausgeführt werden kann, muss noch die Datei /yal-0.1.3/src/unix/FilePaths_unix.cpp angepasst werden. Einfach //#define GAMEDIR QDir::currentPath() auskommentieren, also nur die beiden Querstriche am Anfang wegnehmen das Raute Symbol bleibt, speichern und dann mit dem kompilieren fortsetzen. Ein make install wird nicht ausgeführt, sondern einfach die erzeugte Binär-Datei fs2_open ins Hauptverzeichnis von freespace 2 kopieren, wo auch die ausführbare freespace Datei liegt.

Konfiguration

Um die Auflösung einzustellen muss man die Datei ~/.fs2_open/fs2_open.ini editieren und die Zeile VideocardFs2open nach seinen Wünschen anpassen. Die darin stehende Auflösung muss man einfach
durch die gewünschte ersetzen.

Man kann dem Spiel verschiedene Kommandozeilenparameter übergeben, interessant ist v.a. der Parameter

-mod

, mit dem man Modifikationen laden kann. Eine Übersicht findet man im FreeSpace Wiki. Der Mod-Name bezieht sich dabei aus dem Ordner-Namen im FreeSpace 2-Ordner. Der darin enthaltene Ordner mediavps enthält grafische Verbesserungen.

Man kann Kommandozeilenparameter automatisch laden lassen, indem man die Datei ~/.fs2_open/data/cmdline_fso.cfg modifiziert bzw. erzeugt. Hier ein Beispiel, das man einfach in die Datei kopieren kann und diverse grafische Verbesserungen aktiviert:

-spec -glow -mipmap -jpgtga -orbradar

Bildschirmschoner abstellen, sonst wird das Spiel immer mal wieder unterbrochen durch euren Bildschirmschoner. :-)

Start

Man wechselt in das Verzeichnis, in das man FreeSpace 2 SCP installiert hat und startet das Spiel mit dem Befehl

./fs2_open

Um FreeSpace 2 mit verbesserten Grafiken zu starten gibt man folgendes ein:

./fs2_open -mod mediavps

Modifikationen und Total Conversions

Neben der offiziellen FreeSpace 2 Kampagne kann man u.a. das erste FreeSpace Spiel als Kampagne spielen (über das Mod fsport), sowie viele andere die man z.B. bei Hard Light aufgelistet findet

Zudem sind mittlerweile einige umfangreiche Total Conversions entstanden, die i.d.R. separat zu installieren und konfigurieren sind, aber im Prinzip wie das normale FreeSpace 2 mit dem fs2_open Client funktionieren. Einige prominente Beispiele sind:

Screenshots und Videos