ForsakenX

Bild des Benutzers meldrian

Eine Engine für Forsaken, macht den Titel auch unter Linux verfügbar.
Bietet einige aber nicht alle Vorteile von Forsaken Remastered.

Die derzeit verfügbare vorkompilierte Version (projectx.zip) wirft einen Segmentation Fault.
Das zugehörige readme verweist auf Ubuntu 11.10. Vermutlich muss die Software selbst kompiliert werden (ungetestet).

Kompilieren

Die nachfolgenden Informationen sind dem Quick and Easy Dev Setup entliehen.
Man öffnet ein Terminal und navigiert zu dem Pfad wo zukünftig der Ordner "forsaken" beheimatet sein soll. Bspw.:

cd ~

.
Anschließend klont man über 'git clone' das Verzeichnis auf Github.

git clone https://github.com/ForsakenX/forsaken.git

Sofern man die Spieldateien nicht aus anderer Quelle bezogen hat, beschafft man sich diese auf gleichem Wege über 'git clone'.

Anschließend legt man noch einige für das Spiel benötigte Ordner an

mkdir -f savegame logs configs pilots

Bevor man kompiliert, beschafft man sich noch alle benötigten Abhängigkeiten zum Bauen des Spiels. Dies kann man entweder selbst machen oder sich wiederum auf ein mitgeliefertes Skript stützen. Besagtes Skript ruft man wie nachfolgend auf.

./libs/src/build.sh

Ist alles soweit vorbereitet beginnt der eigentliche Bau der Software.

./libs/make.sh

War der Bau der Software erfolgreich, lässt sich Forsaken mit dem nachfolgenden Terminalbefehl starten.

./libs/run.sh

Dieser Befehl lässt sich, mit absoluter Pfadangabe, auch dazu verwenden eine Verknüpfung zum Spiel zu erstellen.

Screenshots und Videos