Cold War

Bild des Benutzers Detrius

Das Spiel

Journalist Matt Carter wollte eigentlich nur ein Treffen zwischen dem KGB und dem CIA belauschen. Leider geht dabei so einiges schief und er wird verdächtigt, ein Spion zu sein. Um nicht in einem sibirischem Gefängnis zu landen muss er die Verschwörung aufdecken.

Dabei gibt er sich sehr erfinderisch. So bastelt er aus allerlei Fundgegenständen Bomben, Minen, Gummigeschosse und vieles mehr um seine Gegner zu überwältigen und auszutricksen. Auch hat er eine X-Ray Kamera im Gepäck, mit welcher er durch Wände hindurch sehen kann.

Durch das auffinden von Plänen bekommt Matt technisches Wissen in Form von Technikpunkten. Diese kann er dann in allerlei Erfindungen investieren. Um die Erfindungen her zu stellen, benötigt er Teile, die auch erst mal gefunden werden müssen.

Mich erinnert das Spiel irgendwie an Commandos, mit dem Green Berett, wer sich erinnert, wie man Zigaretten ausgelegt hat um an einer Wache vorbei zu kommen, der ist auf der Richtigen Spur. Cold War ist für Schleich Fans auf jeden Fall das Geld Wert. Eine kleine Verdeutlichung was euch erwartet: Commandos + Splinter Cell + MacGyver = Cold War!

Spielmodi

Man kann zwischen 4 Spielmodi wählen:

  • Handlung

Hier spielt man die Geschichte von Matt nach, der Sie nacherzählt als Stimme aus dem Off.

  • Zeit

Jeder Level muss vor Ablauf einer gewissen Zeit bewältigt werden.

  • Pazifist

Töte niemanden, ein sehr schwerer Modus, auch wenn man die Schwierigkeit auf Leicht stellt. :-D

  • Geist

Löse sehr wenige Alarme aus.

Nach dem man sich für einen Modus entschieden hat, wählt man den Schwierigkeitsgrad.

Es gibt: Leicht, Mittel und Schwer.

Sound & Musik

Die Sounduntermalung ist passend zu den Situationen und auch die Auswahl der Sounds passt super in die jeweilige Mission. Zum Beispiel entfernte Schreie im Gefängnis usw.
Musiktechnisch hat man sich dezent zurückgehalten, ein wildes Orchester würde auch nicht zu diesem Schleich-Spiel passen.
Alles in allem ist die Audiogestaltung super gelungen.

Kauf und Demo

Eine erste Demo zum Kennenlernen gibt es zum Download direkt bei LGP (Link) oder bei uns (Link).
Käuflich erworben werden kann die recht teure DVD-Box Variante beispielsweise(!) über TuxGames (Link) oder aber die günstigere Download-Version über Desura (Link).

Installation

Einfach den LGP installer ausführen mit:

chmod +x coldwar.run
./coldwar.run

Wenn das Spiel nicht starten sollte, muss man den Patch installieren, dieser sollte die Startprobleme beheben.

Kein Ton

Auf neueren Systemen kommt es vor, dass Cold War ohne Soundunterstützung startet. Es hat sich als hilfreich erwiesen die Verknüpfung auf die spieleigenenen Dateien libasound.so.2.0.0 und libopenal.so.0.0.0 aufzulösen und durch Verknüpfungen zu dem systemeigenen Bibliotheken zu ersetzen. Löscht dazu im /lib-Verzeichnis des cold war Ordners die Dateien libasound.so.2 und libopenal.so.0 und ersetzt sie durch Verknüpfungen.

ln -s /usr/lib/i386-linux-gnu/libopenal.so.1.13.0 /home/michael/spiele/coldwar/lib/libopenal.so.0
ln -s /usr/lib32/libasound.so.2.0.0 /home/michael/spiele/coldwar/lib/libasound.so.2

Das Codebeispiel greift unter Ubuntu 12.04, andere Distributionen können andere Pfade verwenden. Diese dann im Befehl entsprechend anpassen.

Alternativ kann man den Ordner lib2 aus dem Cold War Verzeichnis umbenennen und alle Dateien außer diejenigen welche libopenal heißen aus dem lib-Ordner entfernen.
Getestet unter Ubuntu 12.04.

Screenshots und Videos
manuel
Bild des Benutzers manuel
Offline
Beigetreten: 19.05.2008
Beiträge: 245

Sehr tolles Spiel :-)