Cataclysm: Dark Days Ahead!

Bild des Benutzers Kalua

Cataclysm Dark Days Ahead

Beschreibung

Cataclysm DDA ist ein Open-Source Rogue-like Spiel, dass komplett in ASCII-Zeichen dargestellt wird. Das Ziel ist in einer von Zombies und anderen Kreaturen bevölkerten Welt zu überleben. Ein Spielende an sich gibt es nicht. Wenn der Spieler stirbt ist das Spiel vorbei.

Gameplay

Das Spiel beginnt Rollenspiel-Typisch mit der Charaktererstellung. Man kann entweder einen eigenen Charakter mit seinen bevorzugten Eigenschaften und Fähigkeiten erstellen und ihn dann ggf. als Template für folgende Spiele speichern, oder aber auch einen Charakter nehmen der vom Spiel dann automatisch generiert wird.

Man startet mit seinem Charakter in einem Schutzraum irgendwo auf der zufällig generierten Karte. In ihm hat man die Chance gleich ein paar Gegenstände wir Rucksack, Essen oder auch Waffen zu finden. Das muss aber nicht sein. Das Spiel verteilt die Gegenstände nach dem Zufallsprinzip so das man auch in einem komplett leeren Schutzraum starten kann.
Um Gegenstände, wie Ausrüstung, Waffen und Nahrung zu finden die das überleben des Charakters zu sichern, muss man die Umgebung erkunden. Meistens liegt die erste Ortschaft oder Stadt nicht sehr weit vom Bunker entfernt. Auf dem Weg dorthin muss man sich vor allerlei Getier wie Pumas und Wölfen, als auch vor Mutanten oder Zombies in Acht nehmen. Wie in fast allen Rollenspielen ist ein neu erstellter Charakter nicht gerade der Stärkste oder Schnellste. Abgesehen von den verschiedenen Kreaturen gibt es in den neueren Versionen auch NPC's die dem Spieler gut oder böse gesonnen sein können. Es ist also Vorsicht geboten.
Um das überleben zu sichern stehen jede Menge realistische Waffen, Fahrzeuge und Gegenstände zur Verfügung. Ein umfangreiches Crafting-System ist ebenfalls implementiert.

Crafting

Gesammelte Gegenstände können in ihre Bestandteile zerlegt werden und dann mit anderen wieder zu einem neuen oder verbesserten Gegenstand zusammen gebaut werden. So können Stachelfallen, Fenster vergittert oder auch die eigene Kleidung verbessert werden um sich gegen die Umwelt und ihren Gefahren besser zu schützen.

Steuerung

Gesteuert wird Cataclysm DDA über die Tastatur (Mausunterstützung ist ebenfalls vorhanden, aber braucht man eigentlich nicht). Fast alle Tasten der Tastatur sind belegt und Case-Sensitive, dadurch sind die Tasten mehrmals belegt. „M“ öffnet zum Beispiel die aktuellen Missionen, während „m“ die Weltkarte öffnet.

Grafik

Die Grafik besteht wie die ersten Rogue-Spiele komplett aus ASCII-Zeichen. Alle Gegenstände, Monster und Umgebung werden über ASCII dargestellt. Das Spieler wird als weißes „@“ dargestellt, ein normaler Zombie als hell-grünes „Z“, ein Eichhörnchen als weißes „r“.

Sound

Sound oder Musik ist nicht vorhanden.

Download & Installation

Das Spiel nach dem herunterladen einfach in einem Ordner seiner Wahl entpacken und "./cataclysm-launcher" ausführen.
In manchen Fällen kann es vorkommen, dass dem Spiel eine Datei namens "libtinfo.so.5" fehlt. In diesem Fall muss man sich den Quellcode des Spieles herunterladen und mit "make" kompillieren.

Fazit

Aufgrund der sehr einfach gehaltenen Grafik ist das Spiel wohl nur für die Leute zu empfehlen die eine gute Vorstellungskraft besitzen und keine Grafikfetischisten sind und das letzte aus ihrer Grafikkarte rausholen wollen.
Alle die sich aber in das Spiel mit seiner minimalistischen Grafik, der Steuerung per Tastatur und der, manchmal sehr umständlichen, Menüführung auseinandersetzen, werden ein tiefgründiges und vor allem ein sehr spannendes Spiel erleben.

Screenshots und Videos