Bioshock

Bild des Benutzers comrad

"Ich bin Andrew Ryan und ich möchte Sie eines fragen:

Steht einem Menschen nicht das zu, was er sich im Schweiße seines Angesichts erarbeitet?

Nein, sagt der Mann in Washington. Es gehört den Armen.
Nein, sagt der Mann im Vatikan. Es gehört Gott dem Allmächtigen.
Nein, sagt der Mann in Moskau. Es gehört allen.

Ich konnte keine dieser Antworten akzeptieren. Stattdessen entschied ich mich für etwas anderes. Für etwas Unmögliches.

Ich entschied mich für... RAPTURE."

(Dem Handbuch entnommen.)

Bioshock spielt im Jahr 1960, der Spieler stürzt mit einem Passagierflugzeug zufällig über dem Atlantik ab. Ich möchte nicht zuviel vorwegnehmen, viel zu aufregend und spannend ist die Reise durch diese Welt.

Im Spielverlauf werden die eigenen Fähigkeiten auf unterschiedliche Weise erweitert. Immer wieder steht der Spieler vor der Entscheidung den Bewohnern von Rapture entweder zu helfen oder sie auszubeuten. Die Geschichte wird geschickt durch Tonbandaufzeichnungen fortgetragen und so mancher Bonus lässt sich nur mir ihrer Hilfe finden. Die Umgebung besteht nicht nur aus starren Scripten wie bei Call Of Duty, sondern sie zeigt eine gewisse Eigendynamik. Zwar steigt der Wasserspiegel nicht die ganze Zeit an, aber man trifft immer wieder auf Bewohner oder Big Daddys, die zusammen mit ihren Littel Sisters die Leichen abklappern um ADAM zu sammeln.

System Anforderungen:

  • Pentium 4 2.4GHz Single Core Prozessor
  • Ram: 1GB
  • Grafikkarte: NVIDIA 6600/ATI X1550 128MB RAM
  • Festplattenspeicher 8GB

Wie läuft das Spiel unter Linux?

Mit Cedaga 7.2 läuft das Spiel auf einem aktuellen Dual-Core Prozessor und einer Geforce 8800 GT sehr flüssig. Die Wassereffekte sind sehr beeindruckend. Probleme bei der Darstellung sind mir noch keine aufgefallen, aber auch ohne Schatte und dynamisches Licht kommt noch sehr viel von der gruseligen Atmosphäre herüber.

Leider lässt sich die Auflösung hier nicht höher als 1024x768 stellen, da das Spiel sonst nicht mehr startet. Der Versuch die Config-Datei zu modifizieren, zwang mich sogar dazu des Spiel neu zu installieren.

Ich empfehle diesen Titel jedem, der über 18 ist Survival Horror und Egoshooter mag. Es ist ein Must-Have und zudem liegt das Spiel grade Budget-Regal/Software-Pyramide.

Installation unter Wine

Via Winetricks die nötigen Bibliotheken installieren:

wget http://www.kegel.com/wine/winetricks
WINEPREFIX=~/.wine-bioshock sh winetricks vcrun2005

Mit winecfg diese Bibliotheken auf native stellen:

  • msvcp80 (native)
  • openal32 (native)

...und die Windowsversion auf Windows XP stellen.

Anschliessend installieren:

WINEPREFIX=~/.wine-bioshock wine /media/BIOSHOCK/setup.exe

Screenshots und Videos