Avadon The Black Fortress

Bild des Benutzers comrad

Das Spiel

Avadon: The Black Fortress ist ein klassisches 2D-Rollenspiel und erinnert dabei an die guten alten Zeiten mit Baldur's Gate, Icewind Dale usw.
Die Kämpfe sind dabei rundenbasiert und die Dialoge oder Zwischensequenzen werden in Textform eingeblendet. Hiermit ist auch anzumerken, dass es bis dato erstens keine Sprachausgabe gibt und zweitens die Texte in - einem sehr einfachen - englisch verfasst wurden.

Die Story

Laut Gameolith

Five great nations have banded together to form The Pact. The Pact is defended by Avadon, a secretive sect of spies and assassins. Its agents are everywhere. Its word is law.

You have been recruited as a Hand of Avadon, charged with missions that require swift action and a heavy fist. However, the enemies of the Pact have plans of their own, and Hands of Avadon are being picked off one by one. It will fall to you to struggle to survive and to reveal that plot that could shatter the safety of The Pact and plunge your homeland into chaos.

But beware. Allies are few. Traitors are everywhere. And the closer you come to the truth, the closer their assassins will come to you.

Die Klassen

Es gibt 4 Klassen in Avadon. Der Krieger, der Dieb, die Zauberin sowie die Schamanin. Jede Klasse ist rollenspieltypisch auf andere Fertigkeiten spezialisiert. Zu jeder Klasse gibt es einen Talentbaum, sowie Fertigkeiten. Zudem können bestimmte Klassen auch eben nur für sie bestimmte Waffen und Rüstungen nutzen.

Infos am Rande

Unüblicherweise kann man Gegenstände nicht einfach per Maus auf dem Boden anklicken und sie in das Inventar ablegen, sondern muss dafür sein Inventar (I) öffnen und sobald sich der Charakter in der Nähe von am Boden liegenden Gegenständen befinden, kann er sie im Inventarmenü aufnehmen, leider etwas kompliziert gestaltet wie ich finde.

Es ist ebenso ratsam sich das Handbuch durchzulesen, da es kein wirkliches Tutorial zu diesem Spiel gibt.

Nettes Gimmick bei der Auswahl des Kriegers ("Blademaster") ist es, dass der vorgegeben Name des Charakter "Tristram" ist. Diablo-Kennern dürfte das wohl bekannt. Evtl. lassen sich noch mehr solcher Anspielungen finden.

Das Spiel erlebt sein Debut unter Linux mit Hilfe des Humble Bundle.

Zur Zeit wird es bei Gameolith und Steam vertrieben.

Screenshots und Videos