Yamagi Quake II: Jetzt auf github und Version 4.20 erschienen - Update: 4.21

Bild des Benutzers caedes
Tags:

Die übermotivierten Yamagi-Quake-II-Entwickler haben schon wieder ein neues Release herausgebracht.
Die große Neuerung seit Version 4.10 ist die Unterstützung für OpenAL, wodurch man in den Genuss von echtem Surround-Sound kommt.

Entsprechende Lautsprecher vorausgesetzt, kann man jetzt Gegner und Geschosse dem Klang nach orten (aber auch mit Stereo-Kopfhörern klingt es besser als vorher). Um das nutzen zu können, muss eine OpenAL-Bibliothek (idealerweise OpenAL Soft, das die ursprüngliche OpenAL SI in den meisten Linux-Distributionen bereits ersetzt hat) installiert sein, das entsprechende Debian-/Ubuntu-Paket heißt libopenal1. Die muss gegebenenfalls noch konfiguriert werden in /etc/openal/alsoft.conf.
Ohne OpenAL wird weiterhin das alte SDL-basierte Soundsystem genutzt.

Alte Savegames von 4.x-Versionen sind übrigens kompatibel und können weiterhin geladen werden.

Des Weiteren wird Yamagi Quake II jetzt auf github entwickelt. Dadurch erhoffen sich die Entwickler folgende Vorteile:

Die Spieldaten von Quake II werden nach wie vor zum Spielen benötigt, wie bei allen "Clients", Javafant.

Update: Version 4.21

Jetzt ist Version 4.21 erschienen.
Diese behebt einige Abstürze, die in seltenen Fällen durch den neuen OpenAL-Code auftreten konnten und ein "einfrieren" des Spiels beim beenden, das nur auf einigen 32-Bit-Systemen auftrat.

Multimedia