Xonotic - 0.6 bringt viele Neuerungen

Bild des Benutzers meldrian
Tags:

Ich fasse mich kurz, mit 0.6 halten neue Karten, neue Techniken und ein neuer Gamemodus Einzug in den Titel. Mehr dazu lest ihr hier.

Multiplayer jetzt auf Seiten des Clients
Die, beispielsweise, Berechnung der Spielermodelle findet nun auf Seiten des Clients und nicht länger auf Seiten des Servers statt, was clientseitig die Performance verbessert und Last vom Server nimmt. Auch werden mit Einführung dieser Herangehensweise neue Möglichkeiten einsetzbar wie, unter anderem, das Einsetzen von Grafikmodellen die ungleich derer des Servers sind.

Neues Xonotic Player Statistiksystem
Ein neues Statistiksystem zum Erfassen von Frags, Deaths, Captures, Weapon Accuracy, etc. wurde integriert. Die Privatssphäre wird hochgehalten, vor dem Spielbeginn wird angefragt ob man die Daten zum Spielverhalten veröffentlichen möchte. Viele weitere Funktionen zu den Statistiken werden perspektivisch hinzu entwickelt werden. Die Stats findet man dann auf http://stats.xonotic.org.

sRGB Lightmap Rendering hinzugefügt
Sorgt für natürlichere, realistischere und bessere Grafiken. So profitieren Lichteffekte und Schatten von dieser Technik. Der Karteneditor wurde entsprechend angepasst und unterstützt dieses Feature.

4 neue Karten
"Lightspeed", "Solarium", "Drain" und "Darkzone". Einfach mal nach diesen Namen Ausschau halten.

Überarbeitete/neue Waffenmodelle
Laser und Mistanex haben neue Modelle bekommen. Auch zukünftig wird an der Verbesserung der Optik und neuen Modellen gearbeitet werden, da kontinuierliche Verbesserung der Grafiken eines der Hauptziele ist.

Menüüberarbeitung & Übersetzungsupdates
Übersichtlichere und einfachere Menüs, Ingame-Nachrichten gibt es jetzt, unter Anderem, auch auf Deutsch.

Neuer Spielmodus: Sandbox
Eine Spaß-Modifikation. Auch wenn der Modus bislang noch etwas eingeschränkt nutzbar ist, weitere Möglichkeiten sollen später hinzukommen. Mit Hilfe der eigenen Vorstellungskraft lassen sich lustige Szenen mit den vorhandenen oder komplett neuen (oder selbstgestalteten) Spielermodellen nachstellen. Was dem Spieler Spaß bringen kann, ist für den Entwickler ein nützlicher Modus um neue Inhalte zu testen.

Wir beanspruchen nicht die Vollständigkeit der oben stehenden Informationen. Einen ausführlicheren Infotext zu den neuen Funktionen und Optionen im Spiel gibt es in englischer Sprache auf der Xonotic-Homepage.

Mit knapp 1 GB ist das Xonotic-Paket relativ mächtig, dafür bekommt man einen der besten Open-Source-Egoshooter frei Haus und ein Spiel mit dem nach dem Entpacken sofort losgelegt werden kann. Ganz recht, sämtliche Kompilierungsarbeit wurde vorab erledigt, einzig ein spieletauglicher PC sollte dem Game als Wirt angeboten werden.
Einen generellen Eindruck kann man sich mit dem hier angehängten Video aus der Holarse Kurz angespielt Reihe machen. Dieses wurde Extra nach Bekanntwerden von Version 0.6.0 erstellt. Viel Vergnügen.

Multimedia