WW2-Shooter Day Of Infamy veröffentlicht

Bild des Benutzers comrad
Tags:

https://www.holarse-linuxgaming.de/sites/default/files/2017-03-23-1/dayofinfamy_teaser.jpg

Die Entwickler des erfolgreichen Team-Shooters Insurgency haben nun nach der abgeschlossenen Early Access-Phase ihren neusten Titel Day Of Infamy als Vollversion veröffentlicht.

Day Of Infamy schlägt in dieselbe Kerbe wie schon Insurgency ist jedoch in den Schlachten in West- und Südeuropa im zweiten Weltkrieg angesiedelt. Gleich zu Launchbeginn steht auch die Linux-Version zur Verfügung. Im zweiten Weltkrieg kämpft sich der Spieler auf der Seite der deutschen Wehrmacht, der Streitkräfte des Commonwealth oder der US Army durch über zehn Karten. Diese reichen vom Häuserkampf in Städten über Bauernhöfe zu befestigen Brückenköpfen und schneebedeckten Wäldern. 70 verschiedene historische Waffen stehen dazu zur Verfügung.

Wie schon genannt, steht Insurgency hier Pate. Mit 9 verschiedenen Klassen und 10 Spielmodi stehen den Spielern viele Spielmöglichkeiten zur Verfügung. Die Missionen in den Spielmodi reichen vom klassischen Erobern bis zu Spezialmissionen, wie dem Ausschalten feindlicher Offiziere, dem Zerstören von Flakgeschützen und der Spionage und Aufklärung. Einer der Spieler kann auch die Rolle eines Kommandanten übernehmen und koordiniert dann seine Mitspieler, um den Einsatz erfolgreich abzuschließen. Teamwork ist notwendig, denn das Aufeinanderlosstürmen wird schon bei den computergestützten Multiplayer-Gegnern nicht funktionieren.

Einen Einzelspielermodus enthält das Spiel nicht.

Day Of Infamy steht jetzt auf Steam und im Humble Store zum Kauf bereit. Es kann sowohl einzeln, als auch im Viererpack gekauft werden.

Multimedia