Wormux und Wolfmap.de - Eine Umbenennung und ein Todesfall

Bild des Benutzers meldrian
Tags:

Zweierlei Nachrichten Im Stil von „eine Umbenennung und ein Todesfall“ gibt es heute von uns für euch.

Der Todesfall

Die Betreiber der Webseite Wolfmap.de haben bereits zum 01. Januar 2011 ihr Angebot aus dem Internet entfernt. Seitdem ist auf der Webseite nur noch ein Erklärungstext zur Situation zu finden. Den Spielern ging damit eine hochwertige aber immer weniger genutzte Community für die Spiele Return to Castle Wolfenstein, Wolfenstein: Enemy Territory, Enemy Territory: Quake Wars sowie Wolfenstein verloren.
Die zugehörigen Administratoren sagen weiter, dass die Stilllegung der Seite nichts mit dem ursprünglich für Januar 2011 geplanten Jugendmedienschutzgesetz zu tun hat. Auch wird in der Stellungnahme jedes Wiederauferstehen der Seite grundsätzlich ausgeschlossen.

Die Umbenennung

Wenig mit dem Todesfall zu tun aber trotzdem eine Newsmitteilung wert: Das Projekt Wormux, ein Open Source Klon der bekannten Worms-Reihe, hebt sich von seinem ursprünglichen Namensgeber nicht nur durch neue ausgefallene Waffen und andere Charaktere ab. Auch der Änderung des Namens wurde am 21. Novemer 2010 von Wormux in Warmux mitgeteilt.
Am 01. Januar 2011 war es dann so weit und die erste Veröffentlichung unter dem Namen Warmux wurde der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Bis auf das Hinzufügen von einigen kleinen Verbesserungen und der neue Name hat sich im Übrigen nichts geändert. Das Spiel ist weiterhin Open Source, kostenlos erhältlich und benötigt weiterhin keine Grafikkartenbeschleunigung.

Zu den Änderungen in der neuen Version gehören unter Anderem

  • Neuer Android port
  • Neuer Symbian port
  • Neue Maps
  • Vergrößerung der Anzahl maximaler Teams in einem Singleplayergame auf 8
  • Speicheroptimierungen und 16bits-per-pixel rendering
  • Geschwindigkeitsoptimierung
  • Die Hilfe wurde an vielen Stellen erweitert.
  • Neues Steuerelement in den Optionen zur Veränderung der Tastenbelegung
  • Verbesserte Minimap
  • Diverse Bugfixes

Man sucht darüber hinaus noch weitere Übersetzer für das Projekt. Beteiligen kann sich grundsätzlich jeder mit den entsprechenden Fähigkeiten.

Multimedia