Unity 4 auf OpenSuse

Bild des Benutzers comrad
Tags:

Die 3D-Engine Unity wurde vor einiger Zeit ebenfalls für Linux angekündigt. Es hieß, dass die neue Version 4 nun neben Windows und MacOS X auch auf Linux laufen würde. Damit würden etliche Spiele, die diese Engine verwenden, mit sehr geringem Aufwand auch dem Linux-Markt zur Verfügung stehen. Die Engine steht allen (zahlenden) Entwicklern für alle Plattformen zur Verfügung.

Die Spiele-Engine steht als Webbrowser-Plugin zur Verfügung und stellt Vollbildspiele über den Browser als Basisplattform dar. In einem Google-Plus-Posting hat Petra Zd nun einen Screenshot des Spiels Angry Bots gezeigt, das auf der Beta-Version der Unity 4-Engine läuft.

Laut den FAQ ist Ubuntu die einzige offiziell unterstützte Distribution. Daher ist es schön zu sehen, dass sie es nicht nur darauf testen.

Multimedia
mcflyle
Bild des Benutzers mcflyle
Offline
Beigetreten: 13.04.2012
Beiträge: 280

Kann noch kein Plugin finden auf software.opensuse.org, wann soll denn die Sache losgehen? Und was sind libunity-misc und libunity-misc4 für Pakete, scheint es für ubuntu auch zu geben, hat das was damit zu tun?

Thaodan
Bild des Benutzers Thaodan
Offline
Beigetreten: 16.08.2010
Beiträge: 74

Aha nun ist Ubuntu die Plattform sind wir so tief gesunken.

mcflyle
Bild des Benutzers mcflyle
Offline
Beigetreten: 13.04.2012
Beiträge: 280

@ Thaodan

Mein Spielerechner ist openSUSE. Ich habe nur beim googlen nach den Paketnamen festgestellt, dass es sie auch für ubuntu gibt. Aber wahrscheinlich ist damit eher eine bibliothek für den besagten Desktop gemeint :( Das die Entwickler, wie in dem Video zu sehen, ubuntu einsetzen, finde ich jetzt nicht so dramatisch. Man kann schimpfen wie man will, gerade die Simplizität von ubuntu, macht es als "Spieleplattform" recht interessant. Ich nutze es momentan auf meinem Arbeitslaptop und habe in der Tat wenig auszusetzen. Aber das hat alles wenig mit dem Thema zu tun.

Baŝto
Bild des Benutzers Baŝto
Offline
Beigetreten: 28.04.2011
Beiträge: 42

Jo, es handelt sich dabei um die gleichnamige Benutzeroberfläche von Ubuntu.

Übrigens kann man schon ein Unity-Spiel auf Gnu/Linux-Systemen spielen http://www.desura.com/games/cubey

Thaodan
Bild des Benutzers Thaodan
Offline
Beigetreten: 16.08.2010
Beiträge: 74

Darum geht es mir nicht, es geht mir darum das Ubuntu als Plattform genannt wird Ubuntu, das Ubuntu verwendet wird ist mir egal doch das Ubuntu als Insel dargestellt wird ist schlecht den die Plattform ist immer noch GNU/Linux, Ubuntu ist schlichtweg eine Software Zusammenstellung auch Distrubtion genannt nicht mehr und nicht weniger obwohl es mir vorkommt als hätte Canocial das gerne.

mcflyle
Bild des Benutzers mcflyle
Offline
Beigetreten: 13.04.2012
Beiträge: 280

Ja da stimm ich dir absolut zu, aber das bezieht sich sicherlich größtenteils auf das Ubuntu Software Center. Spielepublisher wollen nämlich gern Geld sehen ;) Wobei mir da eine distributionsunabhängige Lösung wie Desura auch lieber ist.

Thaodan
Bild des Benutzers Thaodan
Offline
Beigetreten: 16.08.2010
Beiträge: 74

Ja Ubuntu wird zu einem zweiten OS X nur das es aus der GNU und nicht aus der BSD Welt stammt und Canicial wird zu Apple unter den Linux Distributoren ähnlich wie es mit OS X und Apple ist.