Schon wieder: Steam für Linux! Diesmal gaaaaanz sicher!

Bild des Benutzers meldrian
Tags:

Es verdichten sich die Hinweise darauf, dass nun doch endlich, nach einigen falschen, bzw. stark verfrühten Hoffnungen und Ankündigungen, vielleicht doch noch eine native Unterstützung für Steam unter Linux geben könnte.

Wir haben intern lange mit uns gerungen, ob wir auf den euphorischen Zug aufspringen und ebenfalls über Bäche und Täler predigen, das Steam für Linux endlich Tatsache bzw. Linuxspielern bald ein neuer Heiland in Softwareform geboren wird. Wir haben uns schlussendlich gegen den euphorischen Zug der Jubelsinger und Optimisten entschieden, enthalten euch aber trotzdem die Hinweise und Infos zum Thema nicht vor.

Die bislang einzige Quelle die von einer Portierung spricht ist, wie so oft, Phoronix bzw. dessen Chefredakteur Michael Larabel (Twitterlink). Besagter Chefredakteur war nämlich mal bei Valve zu Hause und hat sich mit Gabe Newell unterhalten, der viel mehr wie ein Linuxengel als ein ehemaliger Mitarbeiter von Microsoft gewirkt haben muss. Er deutete etwas von "großen Plänen" an, die vor Valve im Bezug auf Linux hätte.

Lange Rede kurzer Sinn: Michael Larabel hat scheinbar vor Ort eine native Umsetzung von "Left 4 Dead 2" unter Ubuntu 11.10 mittels ATI-Grafikkarte gesehen. Ohne Wine, ohne Cedega, ohne CrossOver, einfach nur das Spiel wie man es unter Windows kennt... nur eben auf einem Linuxdesktop. Was das heißt? Nicht weniger als das neben dem Steam-Client auch gleich die Source-Engine eine Portierung erfährt. Prinzipiell könnte das heißen, dass vielen Valve-Titeln der Weg zu den Linuxern in naher Zukunft offen steht.

Bevor wir den Leser der reinen Link-Flut zum Thema überlassen, noch kurz die Anmerkung vom Holarse-Team: Bevor Valve keine Mitteilung herausgegeben hat, dass der Linux Steam Client kommt, behandeln wir das Thema, nicht zuletzt, da wir in der Vergangenheit mehrfach angestachelt und enttäuscht wurden, weiterhin wie ein Gerücht.

Konfuzius:
"leg mich einmal herein, Schande über dich;  leg mich zweimal herein, Schande über mich"

Update 1:
Mittlerweile gibt es dann auch ein äußerst aussagekräftiges Video in extrem hoher Qualität.
http://www.holarse-linuxgaming.de/sites/default/files/imagecache/screenshots/2012-04-27-313/fucking_kiding.png

seht selbst (Anhang).

Multimedia
mitscherdinger
Bild des Benutzers mitscherdinger
Offline
Beigetreten: 13.09.2010
Beiträge: 65

Außer Left4Dead (und damit wahrscheinlich auch andere Spiele mit Valve's Source-Engine) stünden dann ja demnächst auch Spiele der Softwareschmiede Nemesys ("Fortix 2", "Ignite"), sowie die ganzen Indy-Games vom Humble-Bundle für "Steam für Linux" bereit.

Also, ich glaube schon dran, dass Steam für Linux kommt. Die Frage ist allerdings, ob ich wirklich Bock auf so 'ne Kommerz-Kiste habe. Ich glaube, da bleib ich lieber bei Humble-Bundle (ohne Steam) und/oder hoffe, dass Steam durch seine Öffnung zu Linux weitere Spiele-Entwickler dazu bringt, Linux-Support als Selbstverständlichkeit anzusehen.

faselbaum
Bild des Benutzers faselbaum
Offline
Beigetreten: 25.04.2012
Beiträge: 1

Kann man euch hiermit zu ein bisschen Euphorie drängen?
http://www.ubuntuvibes.com/2012/03/first-person-3d-adventure-game-dear.html

Commandline
Bild des Benutzers Commandline
Offline
Beigetreten: 23.05.2008
Beiträge: 287

wenn ja dann ja, wenn nein auch egal

Bis jetzt haben ja "Steam" Gerüchte ihrem Namen alle Ehre gemacht ;)

mcflyle
Bild des Benutzers mcflyle
Offline
Beigetreten: 13.04.2012
Beiträge: 280

Ich glaube es auch erst, wenn ich es sehe.

Die Frage für mich ist, ob betreffende Titel dann evtl. auch auf anderem Weg zum Kunden gelangen können (Desura, Webshops etc.) oder ob das alles exklusiv bei Steam bleibt?

Naja trotzdem erst mal abwarten....

.... wie bis dato auch ;)

Wupsala
Bild des Benutzers Wupsala
Offline
Beigetreten: 29.06.2008
Beiträge: 113

Immer diese ganze Gerüchteküche. Kann´s nicht mehr hören und sehen. Wenn die Sachen da sind dann kann man sich mal so langsam daran machen darüber zu schreiben.

Bei jedem anderen Thema bin ich über eine News froh. Aber Steam und Linuxclient kann ich wirklich nicht mehr hören.

rettichschnidi
Bild des Benutzers rettichschnidi
Offline
Beigetreten: 13.05.2008
Beiträge: 1413

Das Schlimmste daran: Für den 1. April muss man sich nun was neues ausdenken :/

Wupsala
Bild des Benutzers Wupsala
Offline
Beigetreten: 29.06.2008
Beiträge: 113

@ rettichschnidi

Punkt für Dich. ^^

thechef
Bild des Benutzers thechef
Offline
Beigetreten: 17.05.2008
Beiträge: 178

Sogar heise.de berichtet darüber. Das ist erstaunlich. Aber ich glaubs wenn ichs seh.

meldrian
Bild des Benutzers meldrian
Offline
Beigetreten: 12.05.2009
Beiträge: 1538

Hi faselbaum und willkommen auf Holarse,
leider drängt uns das keine Euphorie auf. Die Meldung war uns bereits bekannt, ebenso wie verschiedene andere Meldungen zu Steam oder Source Spielen die schlussendlich bislang nicht für Linux umgesetzt wurden. Eines der besten Beispiele ist Postal 3. Vielleicht ändert sich das aber auch wieder, sofern Steam/Source für Linux kommt.

titi_son
Bild des Benutzers titi_son
Offline
Beigetreten: 27.03.2012
Beiträge: 142

Wir wärs mit "Microsoft kauft HumbleBundle.com - Linuxsupport zukünftig unklar" :P

rettichschnidi
Bild des Benutzers rettichschnidi
Offline
Beigetreten: 13.05.2008
Beiträge: 1413

Viel besser: "Microsoft kauft Valve - Linuxsupport zukünftig unklar"

Commandline
Bild des Benutzers Commandline
Offline
Beigetreten: 23.05.2008
Beiträge: 287

"Apple kauft Microsoft - Windowssupport unklar"