Running With Rifles: Linuxport wahrscheinlich

Bild des Benutzers meldrian
Tags:

Enemy Territory-ähnliches Gameplay aber bitte nicht in der Egoperspektive und mit mehr Freiheiten? Running With Rifles verspricht im ersten Moment genau dieses und einer der Entwickler äußert sich positiv zum Thema Linuxport.

Auf Ubuntuvibes.com weist man aktuell auf Running with Rifles hin, einem Top down Sandbox Shooter. Spielprinzip: 2 Fraktionen kämpfen im militärischen Ambiente um die Vorherrschaft auf einer Karte. Dieses Ziel wird durch Erobern verschiedener Zwischenbasen realisiert bis schließlich der letzte Stützpunkt des Feindes fällt. Laut Webseite ist sowohl Singleplayer, die Kameraden auf dem Schlachtfeld werden durch die künstliche Intelligenz gesteuert, aber auch Multiplayer geplant. Schmankerl im Singleplayer: Je erfolgreicher man als einfacher Soldat ist, desto mehr Einfluss gewinnt man gegenüber den computergestützten Mitspielern. Um das eigene Überleben besorgt beginnen die virtuellen Kollegen dem Spieler zu folgen was in einer Kampfgruppe (Squad) mit bis zu 10 Personen mündet.

Weg von der Praxis hin zum Kern, das Spiel basiert auf vielen Open Source Werkzeugen. So findet unter anderem OGRE und OpenAL Verwendung. Naheliegend das eine Portierung auf ein gutes Betriebssystem nicht gänzlich unwahrscheinlich bleibt. Genauer äußert "Pasik", einer der Entwickler des Spiels, laut Ubuntuvibes.com Interesse daran den Titel zukünftig auch unter Linux und MacOS anbieten zu wollen. Zitat:

It is very possible to implement a Linux/Mac port thanks to the cross-platform libraries RWR utilizes,
and it's highly likely the port will be made next spring.

weiter wird noch erwähnt:

Rooftops, water areas, server browser & dedicated server support,
more details and props, several new maps with new themes, new factions
and more factions in one battle, Linux/Mac port, eventually vehicles..
all these major features, all the minor features in between and the bug fixing
will keep me pretty busy for the next spring.

Die derzeit verfügbare Windowsversion ist für 5.25€+Steuern zu erstehen.
Man lässt bereits erahnen, dass das Spiel mit voranschreitender Entwicklung teurer wird.
Eine Demo (Windows only) ist ebenfalls verfügbar.
Kommentare zur Funktionalität der Demo via wine sind gerne gesehen.

Multimedia
Javafant
Bild des Benutzers Javafant
Offline
Beigetreten: 29.04.2011
Beiträge: 184

Demo lässt sich bei mir starten, jedoch ist sie unspielbar, da sich die Maus nur sehr komisch bewegen lässt. Sie reagiert viel zu fein.

JackMayol
Bild des Benutzers JackMayol
Offline
Beigetreten: 06.09.2012
Beiträge: 8

Das Spiel hat sich inzwischen stark weiterentwickelt (maps, visuals, vehicles, weapons, netcode, etc) und ein Linux-Port ist ganz sicher und wird im Herbst released. Ich weiss es aus sicherer Quelle, da ich bei der Entwicklung des Spiels selbst beteiligt bin.
Momentan kann man das Spiel mit Hilfe von wine problemlos unter linux spielen, eine Anleitung dazu habt ihr hier:
http://www.modulaatio.com/runningwithrifles/phpBB3/viewtopic.php?f=5&t=454
Das Spiel kann man inzwischen auch unter anderem bei Desura erwerben. Wer eine Lizenz für windows (Desura) kauft, wird natürlich die native Linux Version dazubekommen, sobald diese rauskommt und das selbstverständlich ohne Mehrkosten.
PS: wenn man das Spiel bei Desura erwirbt, bekommt man ein Link, mit dem man auch das Spiel ohne dass er im Desura-Client eingebettet ist installieren kann, was vorteilhaft ist, wenn man es mit wine o.ä. installieren möchte.

blackdog
Bild des Benutzers blackdog
Offline
Beigetreten: 30.03.2012
Beiträge: 16

Ich hoffe der Linux-Port wird bald offiziell, da nach den Pleiten mit den vorzeitigen Kauf von UT3 und Garshasp:The Monster Slayer zumindest bei mir die Schmerzgrenze erreicht ist. Ich hoffe sehr, daß Running with Rifles ein Erfolg wird.
Da Vector Thrust und andere Spiele bei Desura ebenfalls auf der Ogre-engine basieren, hoffe ich auf mehr Portierungen für Linux.

JackMayol
Bild des Benutzers JackMayol
Offline
Beigetreten: 06.09.2012
Beiträge: 8

hi blackdog, ich habe mich gerade mit pasik unterhalten, in Bezug auf Linux Port. Er ist gerade ziemlich geschlaucht von seinem Job und von der RWR Entwicklung (ja er hat ein main job und die Entwicklung von RWR macht er in seiner Freizeit, also die restlichen Stunden des 24h-Tags minus ein paar Stunden Schlaf). Er ist nicht unbedingt der Linux Experte und hat in den letzten paar Wochen extrem viel Zeit in der Entwicklung des dedicated server (win und vor allem linux) investiert. Er braucht jetzt ein bisschen Zeit, wo er seine Zeit in anderen dev-Sachen investiert die für ihn nicht so nervenzereissend sind um ein bisschen von dem ganzen Stress runterzukommen. Er hat mir aber gesagt, dass er ab Anfang Oktober mit dem Linux-Port anfängt. Wenn alles gut läuft könnte also bereits gegen Ende Oktober ein Linux Port das Tageslicht sehen! Mit Vorsicht zu geniessen, aber ich bin zuversichtlich!

blackdog
Bild des Benutzers blackdog
Offline
Beigetreten: 30.03.2012
Beiträge: 16

Hi Jack, gut zu lesen, daß euch der Port so ernst ist.
Speziell bei Depth Hunter und Deep Black Reloaded dürften sich viele ärgern, die die Spiele wegen der Zusage eines Linux-Ports gekauft haben.
Auch drängt sich der Eindruck auf, daß Linuxversionen bis zum Start von Steam-Linux zurückgehalten werden.
Ich werde das Spiel weiter im Auge behalten und auch kaufen wenn ich die finanziellen Möglichkeiten habe, doch zunächst steht erstmal Tiny and Big neben den Humble und Indie Royale Bundles auf meiner Einkaufsliste.

P.S. Nach dem offenen Brief der Entwickler von Pixelry bei Desura, bin ich froh das eure Existenz nicht unmittelbar vom Spiel abhängt.

JackMayol
Bild des Benutzers JackMayol
Offline
Beigetreten: 06.09.2012
Beiträge: 8

Ich wollte nochmal erwähnen, dass die Linux Portierung sehr gut voranschreitet und es doch weniger Probleme gibt als erwartet. Ein Linux-Release in diesem Monat sollte nichts mehr im Weg liegen.

http://www.modulaatio.com/runningwithrifles/wp-content/uploads/2012/10/ubuntu_shot1.png

JackMayol
Bild des Benutzers JackMayol
Offline
Beigetreten: 06.09.2012
Beiträge: 8

Zur Info:

"I'm happy to say that the Linux port for RWR is coming along nicely! Graphics, apart from shaders, and sounds basically work already, so now it's just a question of fixing the rest of graphics issues and studying what's the preferred way to distribute the game on Linux."

comrad
Bild des Benutzers comrad
Offline
Beigetreten: 13.05.2008
Beiträge: 3442

@JackMayol: Wir würden euch Desura empfehlen.