Rise of the Tomb Raider erscheint morgen am 19. April 2018 - Hardwarevoraussetzungen jetzt bekannt

Bild des Benutzers comrad
Tags:

Feral Interactive hat verlauten lassen, dass morgen, am 19. April 2018, der neue Lara Croft-Titel Rise of the Tomb Raider: 20 Year Celebration, für Linux erscheinen wird. Die Anforderungen an eure Hardware sind damit nun auch bekannt geworden.

Neu an diesem Titel ist, dass er Vulkan voraussetzt. Feral empfiehlt hier auf NVIDIA-Treiberversion 396.18 und für AMD auf Mesa 17.3.5 zu aktualisieren. Für die offiziell unterstützte Distribution Ubuntu 17.10 wird das Proprietary GPU Drivers PPA, bzw. für Mesa das Padoka Stable PPA empfohlen.

Wer bereits eine VEGA-Grafikkarte besitzt, benötigt Mesa in der Version 18.0 oder neuer. Grafikkarten der AMD GCN ersten (Southern Islands) und zweiten Generation (Sea Islands, dazu gehören HD 7790, HD 8770, R7 260/260X, R9 290/290X, R9 295X2, R7 360, R9 390/390X) werden nicht offiziell unterstützt, ebenso wenig wie Intel-Grafikkarten. Auch muss euer Prozessor SSE2 können, was allerdings jeder moderne Prozessor ab Pentium 4 und Athlon 64 unterstützt.

Abgesehen von SSE2 sollte es mindestens ein Intel Core i3-4130T oder AMD-äquivalent sein. Mit 8 GB RAM und einer 2 GB AMD R9 285 (GCN dritte Generation) oder einer 2 GB NVIDIA GTX 680 erfüllt ihr die Mindestanforderungen. Empfohlen wird ein Intel Core i7-3770K mit 12 GB RAM und einer NVIDIA GTX 980Ti. 28 GB Speicherplatz auf euer Festplatte oder SSD werden benötigt.

Rise of the Tomb Raider erscheint morgen auf Steam, ihr könnt es direkt auf Steam, im Humble Store als Steam-Key oder über den Feral-Shop für €49,99 als Steam-Key kaufen.

Performance-Bericht

Mit einem AMD Ryzen 1800X mit einer NVIDIA GeForce 960 (4GB) mit der nicht offiziell unterstützten Treiberversion 390.25 auf einer OpenSUSE 42.3 kommt man auf gute 40 FPS in der Voreinstellung "High". Der Benchmarkmodus verrät euch, wie euer Setup dabei weg kommt. Grundsätzlich scheint die Portierung aber sehr brauchbar zu sein (siehe unser Tweet mit Benchmark-Ergebnissen).

Multimedia
PlayX
Bild des Benutzers PlayX
Offline
Beigetreten: 04.07.2008
Beiträge: 306

Vielelicht war das mit SSE2 ja ein Schreibfehler und man meinte SSE4, denn dies verlangte z.B. DeusEx. Und dies wurde bei AMD erst ab den Bulldozern (FX CPU) eingeführt, ein Phenom II wäre also nicht mehr ausreichend.
Ich finde es aber etwas unschön einen beta Treiber zu verlangen, welcher dann andere Spiele, welche man vielleicht auch spielen möchte, zum Absturz bringt (Pizza Connection 3 crasht mit dem 396er)

NoXPhasma
Bild des Benutzers NoXPhasma
Offline
Beigetreten: 06.11.2013
Beiträge: 235

Hast du versucht Pizza Connection 3 mit der environment Variable zu starten, die den alten Shader Compiler verwendet?
__GL_NextGenCompiler=0 %command%

enzenb
Bild des Benutzers enzenb
Offline
Beigetreten: 01.12.2015
Beiträge: 25

Auf Steam ist es bis zum 23.4. im Angebot für 16,49 €.

pantzi
Bild des Benutzers pantzi
Offline
Beigetreten: 02.12.2016
Beiträge: 25

auf youtube gibts auch schon ein gutes video
https://www.youtube.com/watch?v=KU9jTvWiids