Relics of Annorath: Projektmitarbeiter/Programmierer gesucht

Bild des Benutzers meldrian
Tags:

Ein Newsbeitrag für Programmierer die Zeit und Energie besitzen, Spaß an der Sache haben und ihr Können unter Beweis stellen möchten.

Das Projekt hinter Relics of Annorath sucht nach fleißigen Entwicklern die das Projekt auf dem Weg zum vollwertigen Spiel unentgeltlich unterstützen. Das lose Projekt wird in Kürze von der sich derzeit noch in der Gründungsphase befindlichen Quantum Bytes GmbH geleitet.

Für die Realisierung des Projektes wird noch Verstärkung im Bereich Programmierung, 3D-Modelling, sowie 2D-Design gesucht. Das bisherige Projektteam setzt sich aus einem Projektleiter, 3 Programmieren und einem Grafiker zusammen. Das gesetzte Ziel ist es auf 5 Programmierer und 4 Grafiker als Teammitglieder zu kommen.

Das Projekt wird privat finanziert und die Kosten für Infrastruktur und Softwarelizenzen werden vom Projektleiter getragen. Es wird im Moment ausschließlich in der Freizeit an dem Projekt entwickelt und es findet keine Entlohnung für die Beteiligten im Moment statt. Das Ziel ist es mit Selbstenergie die Basis zu erarbeiten und anschließend über Investment oder über andere Wege (siehe Kickstarter.com) finanziert zu werden. Was nicht gewollt ist, ist der Verlust der Kontrolle über das Projekt an einen Investor, daher wird auf der vorsichtigen Seite gefahren und das Projekt, wenn es sein muss, bis zum Ende in der Freizeit durchgezogen.

Von Anfang an werden die Karten auf den Tisch gelegt: Wenn jemand schon sagt, dass er ohne (sichere) Bezahlung kein Interesse hat, dann ist er bei dem Projekt rund um Relics of Annorath am falschen Ort. Das Projekt wird aus generellem Interesse und weil sich selten die Gelegenheit bietet mit einer „richtigen“ Engine einfach so programmieren zu dürfen durchgeführt. Im Vordergrund stehen der Spaß an der Implementierung und das Erreichen des Ziels als Team. Die anfallende Arbeit des Projekts wird aus Leidenschaft und nicht aus finanziellem Interesse erledigt.
Es gibt keine Garantie, dass Relics of Annorath erfolgreich sein wird und die Arbeit jemals entlohnt werden kann. Sollte es jedoch zu Einnahmen kommen, werden diese gerecht verteilt.

Was das Projekt zu bieten hat:

  • Vollwertige und moderne Engine Lizenz im Wert von 12000 € (www.unigine.com)
  • Serverinfrastruktur
    • Nodes für RoA
    • Mantis
    • Wiki
    • Webauftritte
    • Mail
    • Dokumentation
    • GIT
    • Build System
  • Projektplanung
  • Dokumentation und KnowHow
  • Hilfeleistung und Einführung
  • Aufgestelltes Team
  • Bei Release und/oder Investment
    • Entlohnung entsprechend der eingebrachten Leistung/Zeit
    • Festanstellung

Was vom Projekt vorausgesetzt wird:

  • OOP ist bekannt und kann angewendet werden
  • Geduld und Willen die Engine Script-Sprache zu lernen
  • Kommunikative und selbstständige Persönlichkeit
  • Bereitschaft regelmäßig Zeit zu investieren
  • Bereitschaft für eine längere Projektteilnahme
  • Seriöser Umgang mit dem Quellcode
  • Ehrlichkeit und Verantwortung in der Umsetzung
  • Optional: Umgang mit SVN/GIT
  • Optional: Dokumentation mit doxygen

Eine etwas ältere aber detailliertere Version der Stellbeschreibung findet sich hier.

Zusätzliche Infos:

Wer Interesse hat sollte auf den Forenbeitrag bei Linuxforen.de antworten oder dem Entwickler darüber eine PN zukommen lassen. Fragen werden ebenfalls gerne auf diesen Wegen beantwortet.

Der obige Text zum Projekt wurde vom Projektleiter von Relics of Annorath erstellt und für Holarse in die nicht personenbezogene Form umgewandelt. Das Original findet man auf linuxforen.de.

Multimedia
Wupsala
Bild des Benutzers Wupsala
Offline
Beigetreten: 29.06.2008
Beiträge: 113

Sieht doch bereits jetzt schon sehr schick aus.

Sollte man im Auge behalten.

Desti
Bild des Benutzers Desti
Offline
Beigetreten: 09.09.2009
Beiträge: 111

Auch wenn es ganz nett aus sieht, aber MMORPGs gibt doch nun langsam wirklich genug...

Wupsala
Bild des Benutzers Wupsala
Offline
Beigetreten: 29.06.2008
Beiträge: 113

...besonders nativ unter Linux.

tststs

Vigeland
Bild des Benutzers Vigeland
Offline
Beigetreten: 16.11.2010
Beiträge: 310

@Ðesti.
Du meinst sicher MMO's. Richtige MMORPGs, die auch einen gewissen Fokus auf RPG legen und dazu auch noch einen vernünftigen Support für Rollenspieler bieten sind eher selten. Erst recht unter Linux.

Die heutigen MMO's sortieren sich zu 99% in der Ecke Casual, Action und/oder Hack'n'Slay an.

Der geplante Support für Linux ist jedenfalls schon mal ein grosses Plus :)
Mal schauen wie sich das Projekt entwickelt.

Desti
Bild des Benutzers Desti
Offline
Beigetreten: 09.09.2009
Beiträge: 111

Gibt doch schon Planeshift.
Wenn es zig MMORPGs gibt, dann sind bei jedem vielleicht mal 50 Leute online, toll massive...

Zudem ist das Projekt eh ziemlich broken by Desing, Computerspielefirma in Deutschland gründen, epic fail. Kostenlos arbeiten mit vielleicht Gewinnbeteiligung, wenn das ein Finanzbeamter mitbekommt hat man ganz schnell eine Klage wegen Schwarzarbeit am Hals.

meldrian
Bild des Benutzers meldrian
Offline
Beigetreten: 12.05.2009
Beiträge: 1538

Ich glaub solange das in der Buchhaltung korrekt festgehalten wird ist eine Gewinnausschüttung nach Ertrag bei einer GmbH gar keine große Seltenheit in der freien Wirtschaft... weiß aber nicht mehr genau, Wirtschaft und Soziales in der Beru hies damals bei mir noch CS & UT.

QuantumBytes
Bild des Benutzers QuantumBytes
Offline
Beigetreten: 08.07.2011
Beiträge: 3

Hallo zusammen

Medrian vielen Dank für die Veröffentlichung der Stellenbeschreibung hier! Bin gerade per Zufall darauf aufmerksam geworden.

@RPG
Wir verfolgen das RPG-Konzept sehr stark und haben nicht vor Causual-Prinzipien zu verfolgen.
Ich kann nur empfehlen unsere Portalseite ein wenig im Auge zu behalten, wir arbeiten daran sie mit allen Informationen über das Spiel zu füllen.

@Fail
Die Firma hat ihren Sitz nicht in Deutschland. Laut unserem Notar besteht auch kein Problem wie wir es aktuell durchführen.

Gruss
Quantum Bytes.

PS: Wir werden heute Nacht unseren Launcher freigeben. Wir wären sehr froh wenn wir viele Linuxuser dafür finden würden und entsprechend Feedback erhalten.
Weitere Informationen werden auf Twitter folgen @annorathgame

Desti
Bild des Benutzers Desti
Offline
Beigetreten: 09.09.2009
Beiträge: 111

Natürlich gibt es in vielen Unternehmen Gewinnbeteiligungen. Aber dafür braucht man eine klar geregelte vertragliche Basis. Entweder man wird Miteigner am Unternehmen, dann muss man bei einer GmbH entsprechend Eigenkapital mitbringen, oder eine Gewinnbeteiligung als Arbeitnehmer. Als Angestellter braucht man aber einen Lohn, denn 0€/h sind sittenwidrig und der Vertrag somit nichtig.

Commandline
Bild des Benutzers Commandline
Offline
Beigetreten: 23.05.2008
Beiträge: 287

Toller trailer, aber die Diskussion über die Finazierung / Frewillige mithilfe ist echt.....Neee.

Vielleicht solltet ihr noch einen Business-Plan für die Jungs ausarbeiten.

Ich kenne noch die Zeiten wo man sich über solche News gefreut hätte.

Desti
Bild des Benutzers Desti
Offline
Beigetreten: 09.09.2009
Beiträge: 111

Das ist kein Hobby Freeware Projekt und auch keine Freie Software, sondern eine kommerzielle Closed Box. Wer Unternehmer sein will, muss halt bestimmte Vorraussetzungen erfüllen können, das Hinterfragen eines undurchsichtigen Geschäftsmodells ist völlig legitim und notwendig.

Commandline
Bild des Benutzers Commandline
Offline
Beigetreten: 23.05.2008
Beiträge: 287

@Desti

Eben. und ohne jegliches wissen wie die jungs das genau anstellen werden hier die wildesten Theorien aufgestellt. Hast du mal per Mail genau Nachgefragt? Nö. Erstmal dagegen wettern.
Dein Legitimes Nachfragen müsstest du nämlich beim Besitzer des Spiels durchführen, und nicht auf einer News-Seite. Aber das weist du sicherlich.

Ich find die Diskussion halt Kindisch, da hier die Person die das Spiel finanziert und auf die Beine stellt hier für zu Blöd hingestellt wird. Du hast mit sicherheit auch gelesen das er sich Notariell beraten lässt!