QuakeCon 2011: Rage für Linux fraglich, Doom 3 Engine wird frei!

Bild des Benutzers Teyro

Kaum ist die Quakecon 2011 gestartet, gibt es Neuigkeiten bezüglich id Software und Linux. Die Einen sind eher schlecht, die Anderen wieder etwas besser.

John Carmack, der kreative Kopf hinter zahlreichen Titeln der Spieleschmiede "id Software" und einer der größten Verfechter von Spielportierungen seiner Titel nach Linux, äußerte sich soeben zur Portierung von Rage nach Linux. Laut seinen Aussagen sei die Portierung "eher am unteren Ende der Fahnenstange" anzusehen und das Hauptaugenmerk liege eher auf den Versionen für die Playstation 3, XBox 360 und den Windows PC/Mac.
Dies bedeutet für uns als Linux Zocker, dass die Portierung von "freien" Kapazitäten und der Lust und Laune der Entwickler abhängt. Bleiben wir also gespannt was die nächsten Monate bringen und hoffen, dass es kein Chaos wie seinerzeit bei Unreal Tournament 3 von Epic gibt!

Erfreulicher gestaltet sich da die Änderung der Lizenz der Doom 3 Engine: Diese wird, wenn es nach dem Willen der Entwickler geht, noch vor Ende des Jahres unter eine freie Lizenz gestellt. Anwälte, Lizenznehmer und die Entwickler haben bereits grünes Licht gegeben!

Multimedia
Guru
Bild des Benutzers Guru
Offline
Beigetreten: 15.04.2011
Beiträge: 39

Inzwischen muss man ja fast froh sein, wenn Linux überhaupt erwähnt wird. Selbst der PC erfährt nicht mehr die große Aufmerksamkeit, weil der Trend bei großen Titeln immer weiter zu den Konsolen geht. Dass da Linux erst recht auf der Strecke bleibt ist schade aber logisch. Trotzdem hat man natürlich gerade bei Rage auf eine Portierung gehofft. Aber vielleicht finden sich ja noch Leute bei id, die das machen.

Die freie id Tech 4-Engine ist dagegen allerdings eine fantastische Neuigkeit! :-)

PlayX
Bild des Benutzers PlayX
Offline
Beigetreten: 04.07.2008
Beiträge: 301

Die Tech4 hat doch glaube ich sogar Unterstützung für Fahrzeuge soweit ich weiß. Na dann hoffe ich mal das da viel gutes bei rum kommt.

life_is_pleach
Bild des Benutzers life_is_pleach
Offline
Beigetreten: 18.08.2009
Beiträge: 265

Tja... selbst die Mac Version steht in der Schwebe. Bethesda, der Eigner von id, entwickelt nämlich nicht für den Mac. Und Aspyr hat bisher immer noch nichts verkündet. Die machen lieber Duke Nukem. :(

Nehmulos
Bild des Benutzers Nehmulos
Offline
Beigetreten: 02.01.2011
Beiträge: 12

@PlayX Fahrzeuge sind inzwischen auch schon in der Darkplaces Engine drin. In Xonotic gibt es auch schon maps auf denen sie funktionieren.

Javafant
Bild des Benutzers Javafant
Offline
Beigetreten: 29.04.2011
Beiträge: 184

Was wären denn die Vorteile der Doom 3 Engine gegenüber der Quake 3 Engine? Ist der Unterschied groß oder sind da eher kleinere Aspekte?

Commandline
Bild des Benutzers Commandline
Offline
Beigetreten: 23.05.2008
Beiträge: 287

Die unterschiede sind das quake 3 steinalt ist ;)

die Engine von doom 3 wurde z.b. bei quake 4 verwendet.

Linux Gamer 91
Bild des Benutzers Linux Gamer 91
Offline
Beigetreten: 09.10.2010
Beiträge: 578

Es währe wirklich schade, wenn Rage für Linux nicht erscheien würde, denn der Trailer macht wirklich schon Lust auf mehr. Ich hoffe es kommt, und erleidet nicht das gleiche Schicksal wie UT3.

Chris2009
Bild des Benutzers Chris2009
Offline
Beigetreten: 25.05.2009
Beiträge: 110

Sehr schade, aber ich habe das schon langsam erwartet. Ich habe mich nach Brink auch dazu entschlossen keine Bethesda Spiele mehr zu kaufen. Brink habe ich noch erworben weil es ein Nachfolger zu Quake Wars ist, aber da es mit Steam gekoppelt ist und offiziell, legal, angenehm - wohl nur unter Windows läuft. Spiele ich Quake Wars immer noch öfter als Brink.

Ein Linux-Port hat mir immer noch die Hoffnung gegeben das das Spiel ohne Steam oder Online-Client wie G4W erscheinen wird. Jetzt ist das alles aber fraglicher. Nun gut ich bin schon über die 15-25 Jährige Zielgruppe hinaus gealtert und da erscheinen die ganzen Online-Archivement und Friends-Teamspeak-Chat-Funktionen für mich wie eine Krankheit die von den Konsolen auf den PC übergeschnappt ist. Aktuelle Titel müssen das wohl haben. Für mich ist das ein Argument den Titel nicht zu kaufen.

Aber es ist schon länger so das die Implementierung für den PC (Verschwörung an) schon bewusst vernachlässigt wird, damit man zu einer Konsole greift (Verschwörung aus).

Ich verstehe bis heute nicht, warum man, wenn es denn schon keinen Native-Client-Support, nicht wenigstens darauf achtete das sich das Spiel mit Wine spielen lässt.

Chris2009
Bild des Benutzers Chris2009
Offline
Beigetreten: 25.05.2009
Beiträge: 110

>> Dies bedeutet für uns als Linux Zocker, dass die Portierung von "freien" Kapazitäten und der Lust und Laune der Entwickler abhängt. <<

Besser ist es, sich eine schnelle Internet-Leitung zu legen und auf diese Streaming-Angebote zu warten. Oder zum Spielen eben Konsolen zu verwenden. Trotzdem gibt es genug alte Spiele die wirklich sehr gut laufen. Für mich persönlich immer noch mehr als ich Spielen könnte, zumal die Titel schon älter sind und nur eine Hand voll Euro kosten.

Ich stand dem Wine-Projekt immer Skeptisch gegenüber. Doch nach den Jahren halte ich es für den lukrativeren Ansatz, als Spiele Native für Linux zu entwickeln. Ich hoffe aber auch das sich bald einiges mit den Browser-Games ändern wird. Das Preis-Leistungs-und-was-man-geboten-bekommt-Verhältnis von Online-MMOG's ist aktuell schon viel besser als bei den meisten Standalone-Titeln.