Oilrush: Diverse Updates und neuer Trailer

Bild des Benutzers meldrian
Tags:

Es kann vorkommen, dass man sich über den Kauf einer Vorabversion im Nachhinein ärgert. Die Entwicklung geht nicht schnell genug voran, Differenzen beim Projektmanagement lenken das Unterfangen in falsche Bahnen oder legen es generell lahm. Ein positives Gegenbeispiel ist Oilrush. Vorkäufer werden in regelmäßigen und kurzen Abständen mit Verbesserungen und neuen Features belohnt, was das Warten auf die vollende Version deutlich angenehmer werden lässt.

Vor Kurzem gelang der Entwicklung der Schritt von Version 0.66 auf 0.7. Die interessantesten Änderungen zwischen 0.631 bis hin zu Version 0.7 möchten wir nicht unbedingt denjenigen die bereits ihren Spaß mit Oilrush haben näher bringen. Viel mehr versuchen wir bisher Aussenstehenden einen Einblick in den derzeitigen Entwicklungsstand zu verschaffen.

Ab Version 0.64 wird auf eine durchweg aggressivere künstliche Intelligenz gesetzt als bisher. Sollte zeitweise kein Internet zur Verfügung stehen sind es Singleplayergefechte die dadurch an Reiz gewinnen. Auch wurde in den anschließenden Versionen mehrmals auf die weiter vorangetriebene Singleplayerkampagne hingewiesen. Ist die Entwicklung des Spiels abgeschlossen wird eben diese für Spaß ganz ohne menschliche Mitspieler sorgen.

Unabhängig von der verwendeten Version wird stetig an der Stabilität des Spiels, an der Beseitigung von Abstürzen und der generellen Spielbarkeit sowie der Performance gearbeitet. Auch erhielten verschiedene Animationen oder die Untermalung mit Soundeffekten im Spiel mit jedem Anstieg der Versionsnummer einen Feinschliff.

Zwischendurch wurde den Spielern und anderen Interessengruppen ein weiteres Video auf der Homepage zur Verfügung gestellt. Es gibt einen Einblick was geschah und warum der in Oilrush herrschende Krieg nicht auf trockenem Boden ausgefochten wird. Mit dabei sind beeindruckende Ingame-Szenen die dem ein oder anderen Hobbystrategen das Wasser im Mund zusammenlaufen lassen.

Das letzte Update von Version 0.66 auf 0.7 brachte einige Veränderungen mit sich. Weitere Optionen sollen nun im Game-Launcher integriert sein. Darüber hinaus behält dieser die zuletzt gewählten Einstellungen nun bei. Seitens des Entwicklerteams entschloss man sich den Debug-Visualisierer nun vorab zu deaktivieren. Die grafische Oberfläche im Spiel selbst und die Wegfindung diverser Einheiten wurde überarbeitet und sollte zukünftig zu einem positiveren Spielerlebnis führen. Die neu hinzugekommenen / verbesserten Sounds, die Möglichkeit den Port für Multiplayerspiele zu verändern und das fortwährende Bestreben auftretende Probleme beim Speichern und Laden im Spiel zu unterbinden schließen die grobe Auflistung der Veränderungen zwischen den beiden Versionen von Oilrush ab.
Da es sich hierbei nur um eine Zusammenfassung aller Veränderungen der letzten Versionen handelt, anbei noch ein LINK zum News-Forum der Entwickler. Sämtliche Veränderungen aller Versionen sind dort detailliert in der englischen Sprache dokumentiert.

Spiele wie Oilrush sind es, die Hoffnung in die langsam wachsende Linuxspielewelt bringen. Qualitativ muss sich der Titel nicht vor der exklusiven Windowskonkurrenz verstecken. Oilrush ist für 20$ zu bekommen und über diesen Shop beziehbar.
Anregungen und Hinweise zu diesem Newsbeitrag können gerne als Kommentar hinterlassen werden.

Multimedia