Nexuiz wird aufgeteilt

Bild des Benutzers comrad
Tags:

Der Projektgründer Lee Vermeulen hat entscheiden, dass der Quellcode des beliebten Ego-Shooters Nexuiz an eine Firma namens IllFonic verkauft wird. Dazu gehörigen alle anstehenden Rechte, wie auch die Domain und der Name. Damit hat die Firma IllFonic keinerlei rechtliche Gründe den Quellcode des einst freien Spiels weiterhin unter der GPL freizugeben. Die Gründe hierfür liegen in dem Verkauf einer geschlossenen kommerziellen Version des Shooters für die Spielekonsolen Playstation 3 und XBox 360.

Ein Statement bzgl. der Freigabe unter der GPL und der bisherigen GPL-Quellen gibt es hier: http://games.slashdot.org/story/10/03/24/070234/DarkPlaces-Dev-Forest-Hale-Corrects-Nexuiz-GPL-Stance

Der Hauptentwickler "LordHavoc" wird weiterhin für Nexuiz entwickeln und arbeitet derzeit an der Konsolenportierung und der Implementierung der cryENGINE3.

Da die Entwicklung bisher sowieso vollständig von der Community getragen wurde und IllFonic keinerlei Interesse zeigt den Namen des Spiels wieder freizugeben, haben sich die Mitglieder der Entwicklungsgemeinschaft dazu entschlossen, das Spiel unter dem neuen Namen Xonotic weiterzuführen.

Rebell
Bild des Benutzers Rebell
Offline
Beigetreten: 14.05.2008
Beiträge: 19

Sinnlose Aktion. Das Spiel ist doch gerade deshalb so beliebt weil es Open Source ist, keine kommerziellen Interessen verfolgt und dennoch gut ist. Es ist aber immer noch ein ganz gewöhnlicher Multiplayer-Shooter der technisch überholt ist. Ich sehe keinen besonderen Wert darin, Geld in das Projekt zu investieren um es dann zwischen den professionellen Mehrspieler-Spielen verroten zu lassen. Über kurz oder lang wird Nexuiz sterben und Xonotic weiterleben. Die ganze Aktion hat im Grunde nur Geld für den Projektgründer gebracht.

Die Frage ist, ob er die Rechte am Projekt verkauen darf. Meines Wissens nach benötigt er die Zustimmung aller am Projekt beteiligten Personen.

comrad
Bild des Benutzers comrad
Offline
Beigetreten: 13.05.2008
Beiträge: 3433

Das Problem haben sie ja versucht durch eine Relizensierung zu lösen (siehe Link), jedoch wollte das (logischerweise) keiner. Also mussten sie die Gameengine ohne GPL-Code neumachen.