Newspaket – ET:CQB, Oil Rush, Irukandji, MLLG

Bild des Benutzers meldrian
Tags:

Damit am kommenden Wochenende keine Langeweile aufkommt, schüren wir mit diesem Newspaket den Heißhunger auf Linuxgames. Links zu den einzelnen Themen unter "Weiterführende Links".

ET:CQB im Alphastatus

Seit dem 31. März 2011 um 19:00 Uhr steht dem testfreudigen Zocker der Alpharelease von Enemy Territory: Close Quarter Battle zur Verfügung. Ganz wichtig: Der Status Alpha besteht nicht ohne Grund. Eventuell auftretende Unstimmigkeiten sollten dem Entwicklerteam im CBQ-Forum mitgeteilt werden. Die Eckpunkte der Alpha sind:

  • Kein Ziel/Fadenkreuz
  • realistisches Aussehen der Schusswaffen
  • Waffe nicht immer im Fokus (Freelook-feature, kein bug)
  • realistische Ballistik inkl. Erdanziehung für Patronen
  • minimale GPU-Anforderungen (Nvidia GT6800 / Ati X800)
  • circa 300mb Download
  • derzeit nur Team Deathmatch
  • derzeit nur eine spielbare Map
  • „Game is locked to sv_pure 1 and sv_official 1“

Außerdem gibt es da noch den Kompass bzw. die Map sowie die einstellbaren Vorteile. Bei Letzteren herrscht die Qual der Wahl. Geschickt um Ecken spähen oder doch lieber an Wänden entlanghangeln? Damit entsteht je nach Auswahl eine unterschiedliche Spielerfahrung.

OilRush

Seit Kurzem steht OilRush in der Entwickler-Version 0.61 zur Verfügung. Wer also bereits zugeschlagen und OilRush erstanden hat, greift beherzt zu diesem Update. Diejenigen unter den Vorkäufer die sowohl eine Linux sowie Windows Version gekauft haben könnten sich ärgern. Wer Version 0.61 erwirbt kann beide Versionen beziehen. Doch Achtung, Silberstreif: Wer für 1x für Win- und 1x für Linux-Version gezahlt hat, wendet sich am Besten mit der Bitte um Rückerstattung an payments@unigine.com.

Was sich zwischen Version 0.6 und 0.61 getan hat:

  • Fähigkeiten und die Verteilung der Erfahrungspunkte wurden angepasst
  • Viele Absturzursachen wurden behoben
  • Multiplayer funktioniert jetzt (besser?)
  • Verbesserte Animationen für Einheiten sowie Animationen für Turm- und Einheitenzerstörung
  • Mehr Eisberge auf der Arctic-Map
  • Neue Musiktitel im Spiel und Spielmenü

Irukandji

Der Entwickler von Irukandji lässt es sich nicht nehmen ebenfalls eine aktualliserte Version des Spiels herauszugeben. Zu den Neuerungen gehören unter Anderem die neue Online-Score, außerdem soll der Fehler des einsetzenden Bildschirmschoners im Spiel behoben worden sein. Darüber hinaus gibt es ein neues Format für gespeicherte Spiele was die bisherigen Spielstände leider unnütz werden lässt. Wem das jetzt schwer an die Substanz geht, dem rät der Entwickler die neue Save-File entsprechend den eigenen wünschen mittels Navicat zu manipulieren. Der dem Newsletter beiliegende Link zum Spiel Scoregasm des Entwicklers möchten wir an dieser Stellen ebenso wenig vorenthalten.

MLLG

Lange war es still um das „More Localized Linux Games“ Projekt. Der Chefbetreuer und Kopf von MLLG hat jedoch Kontakt zu uns aufgenommen damit wir folgende Worte an euch Weitergeben: MLLG ist wieder da!!
Einige die älteren Installer wurden bereits auf die neue Homepage hochgeladen. Auch wenn die Installer etwas in die Jahre gekommen sind, sie funktionieren tadellos unter aktuellen Distributionen wie Fedora 12 oder Ubuntu 10.10. Langfristig werden die veralteten LOKI-Installer gegen Mojo-Setup Installer ausgetauscht werden. Geplant ist außerdem das Angebot an Installern mit Mojo Setup zu erweitern. Eine Liste aller geplanten Installer ist einsehbar.
Ziel wird es sein die MLLG-Homepage zukünftig als Nachschlagewerk für Übersetzungen nutzen zu können, auch wenn diese Übersetzungen extern, also nicht von MLLG erstellt, sind.

Schon am frühen Freitag Morgen: Schönes Wochenende allen Lesern.

Detructor
Bild des Benutzers Detructor
Offline
Beigetreten: 15.07.2009
Beiträge: 29

also ET:CQB ist ein echt geniales Spiel...IMHO eine Mischung aus UrbanTerror und AmericasArmy. Realistischer als UrbanTerror aber man muss keine trainings usw. absolvieren ;). Wenn jmd. das mit alsa zum laufen bringen möchte -> http://nullkey.kapsi.fi/et-sdl-sound/. allerdings musste ich bei mir das Script etwas anpassen, hier mal meine Änderungen (durch diff sichtbar gemacht)

 diff ./my-et-sdl-sound ./et-sdl-sound 
48c48
< GAME_BIN='et'
---
> GAME_BIN='et.x86'
1523,1544c1523,1543
< #[ "$GAME_PATH" = "" ] && testgamepath "/usr/local/games/$GAME_DIR"
< #[ "$GAME_PATH" = "" ] && testgamepath "/opt/$GAME_DIR"
< #[ "$GAME_PATH" = "" ] && testgamepath "/usr/games/$GAME_DIR"
< #[ "$GAME_PATH" = "" ] && testgamepath "~/$GAME_DIR"
< GAME_PATH="/path/to/my/enemy-territory_installation"
< #if [ "$GAME_PATH" = "" ]; then
< #    LOCATE_GAME=`locate "$GAME_BIN" 2> /dev/null`
< #    for i in $LOCATE_GAME; do
< #        i=`dirname "$i"`
< #        testgamepath $i
< #        [ "$GAME_PATH" != "" ] && break
< #    done
< #fi
< #if [ "$GAME_PATH" = "" -a "$USE_FIND" = "yes" ]; then
< #    FIND_GAME=`find /opt/ /usr/ -type f -name "$GAME_BIN"`
< #    for i in $FIND_GAME; do
< #        i=`dirname "$i"`
< #        testgamepath $i
< #        [ "$GAME_PATH" != "" ] && break
< #    done
< #fi
< #[ "$GAME_PATH" = "" ] && eend "can't locate $GAME_BIN"
---
> [ "$GAME_PATH" = "" ] && testgamepath "/usr/local/games/$GAME_DIR"
> [ "$GAME_PATH" = "" ] && testgamepath "/opt/$GAME_DIR"
> [ "$GAME_PATH" = "" ] && testgamepath "/usr/games/$GAME_DIR"
> [ "$GAME_PATH" = "" ] && testgamepath "~/$GAME_DIR"
> if [ "$GAME_PATH" = "" ]; then
>     LOCATE_GAME=`locate "$GAME_BIN" 2> /dev/null`
>     for i in $LOCATE_GAME; do
>         i=`dirname "$i"`
>         testgamepath $i
>         [ "$GAME_PATH" != "" ] && break
>     done
> fi
> if [ "$GAME_PATH" = "" -a "$USE_FIND" = "yes" ]; then
>     FIND_GAME=`find /opt/ /usr/ -type f -name "$GAME_BIN"`
>     for i in $FIND_GAME; do
>         i=`dirname "$i"`
>         testgamepath $i
>         [ "$GAME_PATH" != "" ] && break
>     done
> fi
> [ "$GAME_PATH" = "" ] && eend "can't locate $GAME_BIN"
1583c1582
< LD_PRELOAD="${LD_PRELOAD}:${TMP_DIR}/et-sdl-sound.so" $GAME_PATH/$GAME_BIN $* +set fs_game cqbtest
---
> LD_PRELOAD="${LD_PRELOAD}:${TMP_DIR}/et-sdl-sound.so" ./$GAME_BIN $*

vorallendingen die letzte Zeile ist wichtig, ansonsten startet man nur das normale Enemy Territory.