Linuxspiele-Wochenend-Rückblick 31/2019 - Ein bunter Mix an Open Source und kommerziellen Spielen - Elektro-Jump'n'Run kostenlos - Rust geht nicht mehr weiter - aktuelles von den Linux-Streamern und Gameservern

Bild des Benutzers comrad

Ein herzliches Willkommen zu unserer neuen Wochenend-Rückblick-Sammelnews Nr. 31/2019. Hier listen wir interessante und informative Neuigkeiten aus der Linuxspielewelt auf, die wir zwischen dem 03.08.2019 und dem 10.08.2019 zusammengetragen haben.

Ankündigungen

  • Indivisible, ein handgemaltes Action-RPG, wird am 08. Oktober auf Steam veröffentlicht und kann seit dem 08.08 dort vorbestellt werden. Link
  • Das erste große DLC für Foundations mit dem Name "X4: Split Vendetta" wird auf GOG mit "coming soon" gelistet. Link
  • Rust wird ab dem 05.09.2019 eine separate Linux-Version anbieten, die jedoch auch keine neuen Features mehr dazu bekommen wird. Featuremäßig wird der Status Quo beibehalten. Link

Updates

  • Für Godhood wurde das "Will Of The People Update" herausgegeben. Link
  • Der Steam-Client wurde aktualisiert. Link

Releases

Open Source

  • Das Simulationsframework MAME ist in der Version 0.222 veröffentlicht. Link
  • Das 2D Jump'n'Run ReTux gilt seit dem 03. August offiziell als "verwaist" und wird nicht länger gepflegt. Link
  • Open Realm of Stars, eine Master of Orion-ähnliche Weltraumsimulation, wurde in Version 0.11 veröffentlicht. Neu sind u.a. die 'intergalaktischen olympischen Spiele'. Link
  • Das auf Voxel basierende Veloren, ein Minecraft-like survival Spielchen, wurde in Version 03. veröffentlicht. Link

Linux-Streamers

  • Hatnix spielt drm-frei und WINE-Spiele unter Linux und hat wieder einen schönen Streamplan für euch. Streamplan.
  • Corben78, meistens Donnerstags abends. Twitch
  • Nerdgrrrl, Linuxgamerin mit Schwäche für Zombies. Twitch
  • Z-Ray Entertainment spielt alles unter Linux was nicht bei drei auf den virtuellen Bäumen ist. Twitch
  • GTuxTV spielt WOLFENSTEIN: YOUNGBLOOD unter Linux mit Proton 4.2-9. Youtube-Playlist

Holarse Services / Dedicated Server

Derzeit bieten wir folgende Dedicated Server für alle Linux-Gamer an:

  • 7 Days 2 Die unter gameserver.holarse-linuxgaming.de mit dem Server-Passwort holarse.
  • Minecraft unter minecraft.holarse-linuxgaming.de. Hierzu bitte vorher im IRC oder Discord in die Whitelist aufnehmen lassen.
  • Minetest unter gameserver.holarse-linuxgaming.de mit dem Standardport 30000.
  • Rust via Game-Lobby.

Wine, Crossover, Proton

Rabatte und Sales

Schönes Wochenende

Das war's wieder einmal für diese Woche und mit diesem "Drückblick". Ihr habt Anregungen oder Anmerkungen? Lasst es uns wissen, entweder hier unten in den Kommentaren oder besucht uns im IRC (oder #holarse auf FreeNode) oder im Discord oder quatscht mit uns im Mumble (holarse-linuxgaming.de, Server-Passwort ist 'holarse')!

Noch direktere News mit, von und über uns findet ihr im Übrigen auf unserem Twitter-Kanal, aber auch auf dem freien Netzwerk Mastodon und einige Reviews auch auf unserer Steam-Curator-Seite.

Multimedia
Commandline
Bild des Benutzers Commandline
Offline
Beigetreten: 23.05.2008
Beiträge: 313

Also anhand der Daten von Rust Blog für die letzten 30 Tage:

MacOS machte 1,06% der Nutzer aus.
Linux machte 0,095% der Nutzer aus.

Alles ok soweit. Aber seit wann Rechnet es sich für 1 Prozent der Nutzer weiter zu Entwickeln? Das Zitat aus dem Blog sagt alles:

"None of us use Linux properly. We never routinely tested on Linux unless we knew/suspected something was wrong."

Sowas liest sich für mich wie ein Cash-Grab. Geld kassieren solange es irgendwie läuft selbst wenn niemand sich kümmert.

DangerousBeans
Bild des Benutzers DangerousBeans
Offline
Beigetreten: 07.04.2013
Beiträge: 45

Bei dem lausigen Marktanteil ist ein Linux-Titel eher ein Cash-"Grab" (deutsch ausgesprochen).

Aber eigentlich müsste es dank Proton aktuell so einfach wie nie zuvor sein, eine vollwertige, unter Linux lauffähige Version anzubieten.

Commandline
Bild des Benutzers Commandline
Offline
Beigetreten: 23.05.2008
Beiträge: 313

Es war schon ein Grab (Englisch). Sie haben es einfach ohne zu testen für linux freigegeben (dank unity engine ziemlich einfach) und die Kohle abgegriffen. Es gab doch alle Nase lang Probleme mit der Linux version über die Jahre. Bei 1% Anteil wäre MacOS sonst auch ein Grab (deutsch). Das wird aber fortgeführt.

comrad
Bild des Benutzers comrad
Offline
Beigetreten: 13.05.2008
Beiträge: 4224

MacOS ist halt schon seit Jahrzehnten eine "anerkannte" Spieleplattform. Wenn man sich allerdings anguckt, wie hoch der Wrapper-Anteil dort ist, wundert man sich, wieviele native Portierungen wir bekommen.

Commandline
Bild des Benutzers Commandline
Offline
Beigetreten: 23.05.2008
Beiträge: 313

Aber 1%? Da kann mir keiner erklären das es sich lohnt für 1% der Spieler eine Extrawurst zu testen.

Zumal Die Rust-Jungens ja selber mit schuld sind das es so wenig unter Linux gespielt wird. Es gab doch ohne ende Probleme. Und es wurde doch Mitte 2018 nicht mehr bei Steam für Linux angeboten. Kein Wunder das Linux bei Rust schlechte Nummern liefert.

pantzi
Bild des Benutzers pantzi
Offline
Beigetreten: 02.12.2016
Beiträge: 48

das spiel nutzt EAC, also kannst du proton vergessen
valve sagte zwar, dass sie an einer lösung arbeiten, aber das ist jetzt auch schon wochen oder sogar monate her
ACO und FSYNC in allen ehren, aber ich denke ein funktionierendes anti cheat mit proton würde linux mehr helfen, als mehr FPS. dann wäre wohl auch PUBG und R6 spielbar

pantzi
Bild des Benutzers pantzi
Offline
Beigetreten: 02.12.2016
Beiträge: 48

das kannst du wirklich nicht ernst nehmen
die zahlen der letzten 30 tagen............ ist das ein witz?
das spiel soll verbugt sein und außerdem nicht kompatibel zu win und mac version. natürlich spielt es dann keiner, wenn man nicht 99% der potentiellen steamnutzern spielen kann

hätte ich dieses spiel gekauft würde ich mir verarscht vorkommen. was soll die statistik? soll er ein funtkionierendes spiel rausbringen, das man auch mit allen anderen spielen kann und dann schauen wir weiter

Mastodon