Linuxspiele-Adventskalender 2017: Das achtzehnte Türchen

Bild des Benutzers comrad

https://www.holarse-linuxgaming.de/sites/default/files/2017-12-17-1/ak2017_18.jpg

Der Holarse Linuxspiele-Adventskalender

Auch dieses Jahr gibt es wieder den Holarse Linuxspiele-Adventskalender, der euch die Tage bis zum Weihnachtsfest etwas verkürzen soll. Wieder haben wir viele tolle Linuxspiele für euch, die wir an jedem Tag ab dem ersten Dezember bis zum 24. Dezember unter den Kommentatoren der jeweiligen Türchen-News verlosen. Der Holarse-Linuxspiele-Adventskalender 2017 wird aus Spielespenden aus der Community und von uns selbst unterstützt. Insgesamt können wir so Spiele im Gesamtwert von knapp €550,00 unter der Linuxspiele-Community verteilen. Parallel dazu gibt es zusätzlich ein Spiel bei GTuxTV (ab 6 Uhr) zu gewinnen, mehr dazu weiter unten. Und nun geht es los!

Wie mach ich mit?

Jeden Tag gibt es eine News, wie diese hier. Täglich stellen wir euch eine interessante Frage. Diese könnt ihr nutzen, um einen Kommentar unter der News zu hinterlassen. Kommentare bis um 20 Uhr am jeweiligen Tag werden in die Verlosung mit aufgenommen. Zum Kommentieren ist ein Konto bei Holarse notwendig. Schreibt uns also einfach etwas zu der Frage des Tages in die Kommentare und ihr seid dabei.

Wenn du das Spiel bereits hast, oder nicht interessiert bist, dann darfst du natürlich auch gerne kommentieren und dich beteiligen! Schreib einfach im Kommentar, dass du nicht an der Verlosung teilnehmen willst.

Der Gewinner wird dann per Zufallsgenerator ausgewählt und erhält dann sobald wie möglich per PM die Nachricht, dass er gewonnen hat. Meistens übermitteln wir dann auch per PM den Humble Store-Geschenk-Key oder auch direkt einen Steam-Key.

SPIEL

Heute könnt ihr das Jump'n'Run Thomas Was Alone gewinnen. Vielen Dank an NoXPhasma für diesen Titel im Wert von €7,99.

Frage des Tages

Welchen Shop bevorzugt ihr? Digitale Downloads sind okay, oder bevorzugt ihr die Box-Versionen?

GTuxTV

Auch bei GTuxTV könnt ihr ebenfalls täglich (ab 6 Uhr ist da Video online) ein Linuxspiel gewinnen. Dort gibt es Metro Last Light Redux! Schaut vorbei und schreibt dort auch in die Kommentare: https://youtu.be/R4Qt8wHBtME

Gewinner steht fest

Der Gewinner des heutigen Türchens heisst: schäggi, herzlichen Glückwunsch. Thomas ist gleich nicht mehr alleine und ist schon per PM unterwegs!

Multimedia
Piet.Lu
Bild des Benutzers Piet.Lu
Offline
Beigetreten: 01.12.2017
Beiträge: 28

Steam.
Digitale Downloads sind völlig okay. Die wenigsten meiner Spiele kamen in einer Box.

mitscherdinger
Bild des Benutzers mitscherdinger
Offline
Beigetreten: 13.09.2010
Beiträge: 89

Humble Bundle oder Steam. Humble Bundle bevorzugt, wenn es DRM-frei ist. Ansonsten Steam, wenn es nicht anders geht.
GOG würde ich natürlich auch nehmen, nur leider habe ich dort bisher nichts gefunden(, was ich nicht schon hatte). Hab bisher nur die giveaways dort abgestaubt... :)

Arrax
Bild des Benutzers Arrax
Offline
Beigetreten: 01.12.2017
Beiträge: 22

Mein bevorzugter Shop is GOG wobei ich als eher Retro-Gamer auch hin und wieder bei Ebay oder Amazon eine Box kaufe.

noxis
Bild des Benutzers noxis
Offline
Beigetreten: 02.12.2017
Beiträge: 14

Der Shop ist mir eigentlich egal. Hauptsache man bekommt das Spiel so, dass man möglichst nicht vom Shop abhängig bleibt, wie das bei Steam der Fall ist.
Wenn möglich bevorzuge ich auch die Box. Die wird aber leider immer seltener, ohne dass man sich dann schlussendlich doch wieder bei Steam oder anderen dieser Anbieter registrieren muss. Da kann man das Spiel auch gleich wieder direkt online herunterladen.

Retrospiele kaufe ich ebenfalls gerne. Eben auch, weil diese oftmals nicht von irgendwelchen Servern im Internet abhängig sind. Dort muss man aber beim eingesetzten Kopierschutz aufpassen.

schäggi
Bild des Benutzers schäggi
Offline
Beigetreten: 01.12.2017
Beiträge: 7

Ich bevorzuge auf jeden Fall digitale Downloads. Denn die müllen nur meine Festplatte, nicht aber meine Wohnung zu. Wenn ich bedenke, dass ich, wie früher, für jedes meiner heute fast 300 Spiele eine Box hätte ... das könnte man gar nicht alles aufheben. Sogar wenn nur jedes zehnte Spiel in einer Box käme wäre das in meinen Augen zu viel. Interessanterweise habe ich das früher mal anders gesehen.

Im großen und ganzen bin ich ein ziemlich begeisterter Steam-Nutzer. Weil es einfach funktioniert. Einziges Manko: Abhängigkeit von Steam.
Nicht DRM-Freie Titel kaufe ich normalerweise bei Steam, im Humble store oder direkt beim Entwickler mit Steamkey.
Bei DRM-Freien Titeln fahre ich eigentlich immer gerne zweigleisig und kaufe die Spiele bei Humblebundle oder itch.io (bzw. dem Entwickler) mit Steamkey + Download. Wenns sehr billige Angebote waren, hab ich mir sehr gute Titel die ich auf GOG besitze, danach noch bei Steam geholt.
GOG geht bei mir, weil es halt (ohne extra Aufwand) nicht in meiner Steam Bibliothek ist, gerne mal unter.

kloß
Bild des Benutzers kloß
Offline
Beigetreten: 08.05.2015
Beiträge: 93

Richtige Boxen, also die aus Pappe, habe ich sehr wenige. Das Meiste an Physischem sind wohl Heft-CDs oder -DVDs. Aber auch einige in CD- und DVD-Hüllen wie etwa die Green-Pepper-Reihe, zu der auch die letzten Scheiben gehören, die ich mir gekauft habe. In letzter Zeit nutzte ich jedoch nur die Downloads der Onlineshops. Gefühlt gibt es sowieso im Einzelhandel kaum etwas, was man nicht noch online registrieren müsste, um dann anschließend noch gigabyteweise Patches herunterladen zu müssen. Und für Linux habe ich noch gar nichts gesehen. Da kann man auch gleich online kaufen. Tue ich vorzugsweise bei GOG, da drm-frei und zahlbar mit Paysafecard.

mcflyle
Bild des Benutzers mcflyle
Offline
Beigetreten: 13.04.2012
Beiträge: 306

Humble ist schon oftmals super, Steam nur praktischer. Hab auch schonmal ein paar keys von anderen Plattformen gekauft. Aber im Gegensatz zu DVD/CD, Heft und Verpackung hat man bei allen nie so richtig das Gefühl auch der Besitzer der Spiele zu sein, sondern lediglich das Recht zu spielen erworben zu haben. Das ist mir damals mit Desura sehr deutlich geworden, auch wenn man da noch downloaden konnte vor der Abschaltung, wenn ich das richtig mitgeschnallt hatte.

Bobby
Bild des Benutzers Bobby
Offline
Beigetreten: 02.12.2017
Beiträge: 21

Boxen sind schon eine feine Sache. Jedoch hole ich mir die meisten Spiele digital auf z.b. Steam, da es einfacher ist.

Honki Tonk
Bild des Benutzers Honki Tonk
Offline
Beigetreten: 06.12.2016
Beiträge: 30

Wenn ich mir ein Spiel kaufe, dann normalerweise in der Box-Version, wenn es denn eine gibt.

torsch1975
Bild des Benutzers torsch1975
Offline
Beigetreten: 07.12.2015
Beiträge: 47

Ich hole mir die Spiele meist über Humble Bundle als Angebot oder im Store.

march
Bild des Benutzers march
Offline
Beigetreten: 03.02.2009
Beiträge: 48

Ich bevorzuge Boxen. Da ich seit dem ersten Humble Bundle dabei bin besitze ich natürlich viele Spiele auf Steam und GOG. Thimbleweed Park habe ich mir extra als Box-Version bestellt. Ich hoffe die kommt noch vor Weihnachten unbeschadet hier an. ;)

KEINE Teilnahme.

devaux
Bild des Benutzers devaux
Offline
Beigetreten: 28.05.2013
Beiträge: 35

Keine Teilnahme:

Wie trauere ich der coolen und handgemalten Kunst der 80er Spieleschachteln nach. Die mit Liebe gestalteten Handbuecher und Booklets. Manchmal hat man sogar den einen oder anderen Rechtschreibfehler gefunden.
Aber auch die spaeteren Flugsimulatoren mit den riesigen Handbuechern oder Postern waren ein Kaufanreiz.