Kerbal Space Programm ist „turbogeladen“ durch die Version 1.1

Bild des Benutzers Nascher
Tags:

https://www.holarse-linuxgaming.de/sites/default/files/2016-04-25-1/RSSv71A.jpg

Kerbal Space Program hat nun die Version 1.1 erreicht und wartet darauf, von euch gespielt zu werden. Nach fast einem Jahr ist das große Update nun verfügbar. Am Spiel wurde an vielen Stellen und Schrauben gedreht, denn das Spiel nutzt nun standardmäßig die Unity 5 Engine und hat folgende Veränderungen:

Eine neue Benutzeroberfläche

Die Benutzeroberfläche wurde komplett neu geschrieben, aber es wurde darauf geachtet, dass es ein familiäres Gefühl bei den erfahrenden Spielern erzeugt. Viele Veränderungen befinden sich in der Kartensicht, den Porträts der IVA, die „rechts-klick″ Menüs und bei der Aktivierung der Raketenantriebe. Außerdem kann der Spieler nun nach den Raketenteilen suchen im entsprechenden Menü, wodurch sich die Suche danach deutlich verringern sollte.

KSPedia

KSPedia soll nun die erste Wahl für die Suche nach wertvollen Informationen dienen, falls ein Spieler nach Hilfe sucht. Dort sollen Neulinge die Grundzüge des Spiels erklärt bekommen und die erfahrenden, längeren spielenden Spieler können sich dort Ideen oder Inspiration suchen, falls sie z. B. zum Mond fliegen wollen, damit sie eine Mission erfolgreich abschließen können.

Neue Anleitungen und Szenarios

Die Anleitungen (Tutorials) wurden erweitertet und komplett neu überarbeitet. Diese sollen nun alle Themen vom Bauen einer Rakete bis zum Landen der Rakete abdecken. Dadurch kann man als Spieler sogar lernen, wie man die Schwerkraft zu seinem Vorteil benutzt, damit peinliche Landungen zu der Vergangenheit gehören oder die Rakete auch wirklich zum Weltraum fliegt.

Außerdem wurde nicht nur an den Anleitungen des Spiels gearbeitet, sondern auch an den Szenarien. Falls man keine Lust am Bauen einer Rakete hat oder nach Herausforderungen sucht, kann man sich an die Szenarien wenden und dadurch ein Gefühl für den Weltraum bekommen.

Multimedia