Kerbal Space Program nun auch für Linux

Bild des Benutzers comrad
Tags:

Das Sandbox-Weltraumstrategiespiel Kerbal Space Program ist nun seit Version 0.19 auch für Linux verfügbar. Jetzt können auch Pinguine (Kerbals) ihr eigenes Weltraumprogramm starten, Raketen und Flugzeuge zusammenstellen und den Orbit, den Mun (Mond) und die nahen Planeten erkunden.

Offiziell wird nur Ubuntu 12.04 unterstützt, es sollte aber auch unter anderen Distributionen laufen. Es kann im eigenen Store für $23,00 heruntergeladen werden. Der Käufer erhält die Versionen für Windows, OS X und Linux. Eine Demo-Version ist ebenfalls erhältlich.

Update

Kerbal Space Program ist jetzt auch auf Steam für alle drei Plattformen verfügbar. Laut dem Blogeintrag können später alle bisherigen Käufer aus dem KSPStore das Spiel auch dort erhalten.

Multimedia
mcflyle
Bild des Benutzers mcflyle
Offline
Beigetreten: 13.04.2012
Beiträge: 280

Ich stell mich wohl zu bescheiden an, kriege schon die erste Trainingseinheit nicht gebacken. Da muss der Tank an den Pod ;) und das will irgendwie nicht bei mir funktionieren.
Dann hab ich im settings-Dialog keine Buttonbeschriftungen, geht das noch jemandem so?

comrad
Bild des Benutzers comrad
Offline
Beigetreten: 13.05.2008
Beiträge: 3446

ja, das linzxbeta bugs, guck mal im artiklel, da steht hilfe für beides.

mcflyle
Bild des Benutzers mcflyle
Offline
Beigetreten: 13.04.2012
Beiträge: 280

Ah Danke, jetzt gehts ;)