Jagged Alliance: Back in Action nun auch für Linux

Bild des Benutzers PlayX
Tags:

So da ich etwas schreibfaul bin heute, kopiere ich einfach mal die Pressemitteilung.

Jagged Alliance: Back in Action – Befreie Arulco jetzt auch auf Mac und Linux

Eschborn, 14. Februar 2014: Ab sofort können Taktik- und Rollenspielfans Jagged Alliance: Back in Action auch auf ihrem Mac- und Linux-Betriebssystem spielen. Die Portierung wurde vom portugiesischen Entwicklerteam Big Moon Studios umgesetzt. Alle Steam Versionen von Jagged Alliance: Back in Action sind zum Preis von 29,99 € erhältlich.

Das von bitComposer Games und Kalypso Media gemeinsam veröffentlichte Spiel überraschte die Fangemeinde 2012 mit dem neuartigen „Plan & Go“ Kampfsystem, sowie der gewohnten und beliebten Mischung aus Taktik, Rollenspiel und Wirtschaftssimulation, die den populären Vorgänger (Jagged Alliance 2) so einzigartig machte.

Über Jagged Alliance: Back in Action

Im Inselstaat Arulco hat eine rücksichtslose Diktatorin alle Macht an sich gerissen. Der gestürzte Präsident will sich nicht geschlagen geben und heuert die besten Söldner der Welt an, um sein Land zurückzuerobern.

Jetzt liegt es am Spieler, diese heikle Aufgabe zu lösen: Nur mit einem schlagkräftigen Söldnerteam wird es möglich sein, das Land Sektor für Sektor zu befreien. Nimm Kontakt mit den lokalen Rebellen auf, trainiere und bewaffne sie. Der Abbau von Ressourcen in eroberten Gebieten sorgt für die notwendigen finanziellen Mittel, um den Nachschub an Waffen und Ausrüstung sicherzustellen und neue Söldner anzuheuern. Koordiniere auf einer strategischen Karte die einzelnen Teams, bevor es direkt in die Eroberungskämpfe geht.

Weitere Informationen zu allen Jagged-Alliance-Produkten gibt es auf www.jaggedalliance.com und auf Facebook http://facebook.jaggedalliance.com.

Key Features

  • Einzigartige Mischung aus Taktik, Rollenspiel, Wirtschaftssimulation und Strategie.
  • Ein „Plan & Go“-Kampfsystem, das Echtzeit-Gameplay mit rundenbasierten Elementen vereint.
  • Ausgefeilter Strategiemodus mit Erkundung der Maps und realistischer Aufklärung.
  • Gleichzeitige Kontrolle von mehreren Squad-Teams über eine strategische Karte.
  • Mehr als 50 Waffentypen, unterschiedliche Granaten bzw. Sprengsätze (Flash, Smoke, C4) und zahlreiche Waffenmodifikationen, wie Schalldämpfer oder Zielfernrohre.
  • Zusammenstellen von Söldnertruppen aus über 40 einzigartigen Söldnern, mit speziellen Vorlieben, Abneigungen, Stärken und Schwächen.
  • Überzeugende Charaktere, die untereinander interagieren und das Geschehen kommentieren. Alle Dialoge wurden vertont.
  • Über 40 verschiedene Schauplätze, die erobert und verteidigt werden müssen.
  • Vielfältige spannende Neben-Quests, z. B. Attentate, Eroberungs- und Suchaufträge.
  • Nachtmissionen mit korrektem Stealth-, Beleuchtungs- und Tarnsystem.

Was am Ende noch erwähnt sein sollte ist, dass das Spiel unter Linux, anders als unter Windows, die Unity Engine nutzt. Dass führ auch dazu, dass nur das Hauptspiel für Linux verfügbar ist. Die DLCs sind mit dieser Version nicht kompatiebel und werden es wohl auch nie sein.

Multimedia
comrad
Bild des Benutzers comrad
Offline
Beigetreten: 13.05.2008
Beiträge: 3449

Da JA: Crossfire ja ein (stand-alone) Addon zu diesen hier ist, hoffe ich mal, dass das auch noch portiert wird.