Humble Weekly Sale mit Introversion

Bild des Benutzers comrad
Tags:

Die Humble Bundles sind im Weekly-Bundle nun mit einem Introversion-Paket dabei. Wer also noch kein Defcon, Uplink, Darwinia und Multiwinia sein eigen nennt, der kann hier zugreifen. Ab $19,99 gibt es noch die Alpha von Prison Architect dazu. Das Angebot gilt nur innerhalb der ersten 24h, danach ist es für $24,99 zu haben. Für die ersten vier Spiele gibt es auch Quellcodezugriff.

Multimedia
L1ntux
Bild des Benutzers L1ntux
Offline
Beigetreten: 09.08.2013
Beiträge: 2

Schon gekauft. Aber Prison A. hatte ich schon im Summer Sale gekauft. :)

Thaodan
Bild des Benutzers Thaodan
Offline
Beigetreten: 16.08.2010
Beiträge: 74

Ich finds ja lustig wie immer mehr DRM und Windows only Bundles kommen.

PlayX
Bild des Benutzers PlayX
Offline
Beigetreten: 04.07.2008
Beiträge: 301

Dieses Bundle ist weder das eine noch das andere. Wo ist das Problem?

Vigeland
Bild des Benutzers Vigeland
Offline
Beigetreten: 16.11.2010
Beiträge: 310

Das Problem ist ganz einfach, das das Humble Bundle früher mal für DRM-Frei & Crossplatform stand.

Von beidem ist nicht mehr viel übrig. Das aktuelle Humble Bundle ist Windows und Steam (DRM) only. Für die Masse der Humble Weekly Sales sieht es auch nicht viel besser aus. Das aktuelle Weekly ist mal wieder eine der zu seltenen Ausnahmen.

DangerousBeans
Bild des Benutzers DangerousBeans
Offline
Beigetreten: 07.04.2013
Beiträge: 19

Ist doch völlig egal, wie viele DRM-verseuchte Windows-only Bundles es gibt. Wichtig ist: Es werden von Jahr zu Jahr mehr Bundles mit Linux-Support.

meldrian
Bild des Benutzers meldrian
Offline
Beigetreten: 12.05.2009
Beiträge: 1538

Ich möchte DangerousBeans zustimmen. Ich habe mir sogar dieses Windows-Only Paket vor kurzem gekauft. Nicht weil ich jetzt mit Wine herumexperimentieren möchte sondern weil ich bei 2 Titeln eine spätere Portierung nicht für absolut ausgeschlossen halte und es weiterhin sehr wahrscheinlich ist, dass man, sollte es soweit kommen, wenn man die WindowsVersion auf Steam besitzt, man autom. die Linuxversion freigeschaltet bekommt. Rein spekulativ aber für ein paar Euronen wollte ich das Risiko nicht eingehen mich später zu ärgern.
Außerdem: Kommt denn wirklich noch jemand hinterher bei der breiten Masse die derzeit an Linuxspielen auf den Markt geschmissen wird? Zeitmanagement hin oder her aber ich habe mir von bspw. 5 Titeln 3 "angesehen", also nicht durchgespielt, da flattert schon wieder das nächste Bundle ins Haus.
Solange der Linuxsupport nicht wieder komplett stirbt sollen sie ihre Special Android und Steam/Win Bundles fahren.