Holarse Fingerzeig: Retro Blazer

Bild des Benutzers meldrian
Tags:

Quake und Doom sind seit Kurzem in Deutschland nicht mehr indiziert, Doom wird sogar erstmals öffentlich via XBox Live Arcade angeboten. Wer Quake und Konsorten nach all den Jahren die Treue hält, den könnte Retro Blazer interessieren. Kurz angerissen: Der Name ist Programm.

Retro Blazer macht sich die DarkPlaces-Engine zu nutze um visuell so einiges darzustellen. Auch wenn beim reinen Zuschauen durch Steuerung und Waffenführung schnell parallelen zu den Klassikern offensichtlich werden, grafisch wurde poliert und geschraubt was das Zeug hält. So wirken Explosionen weiterhin klassisch bitmapgleich, neue Gegnermodelle oder überarbeitete Waffenanimationen befördern das Spiel auf der anderen Seite optisch über die Milleniumsgrenze hinaus. Kurz zusammengefasst: Sieht fast aus wie damals, spielt sich fast so wie damals, besitzt aber einen eigenen Charme und trifft genau in der Mitte die Grenze zwischen Retro- und aktueller Technik.

Der Status von Retro Blazer ist derzeit mit Pre-Alpha betitelt. Diese kann heruntergeladen werden und wird anschließend mit der DarkPlaces-Engine verbunden. Linuxnutzer müssen sich selbst um die Beschaffung der DarkPlaces-engine kümmern (Klick mich) um Retro Blazer im Anschluss damit zu verheiraten.
Edit: Das ist totaler Blödsinn, das fertige Paket auf der Homepage enthält wider der Beschreibung dort ebenfalls SDL & GLX linux binary. Komplettpaket laden reicht daher, manuelles zusammenfügen ist möglich, muss aber nicht sein.

Wie immer beim Fingerzeig gilt: Homepage aufrufen und sich abschließend selbst informieren. Das Spielt verspricht auf den ersten Blick schnelles Gameplay und trotz neuerer Grafiken und Sounds ein Gefühl von "früher".

Multimedia