HGE auf Linux portiert

Bild des Benutzers comrad
Tags:

Die quelloffene Windows-Engine HGE wurde von icculus und Red Marble Games unter dem Namen hge-unix auf Linux portiert. Ziel der Portierung ist die schnelle Portierung von Spielen, die auf dieser Engine basieren. Dabei wurden alle windowsspezifischen Komponenten gegen freie Alternativen eingetauscht. Für die grafische Darstellung sorgt OpenGL, für die Sounds wird OpenAL statt BASS verwendet und für alle weiteren Aufgaben wurde SDL herangezogen.

Folgende Spiele sind derzeit bekannt, die die (portierte) Engine verwenden:

Multimedia