In eigener Sache: Linuxspiele-Troubleshooting in der c't 18/2017

Bild des Benutzers comrad
Tags:

Auf der Cebit 2017 (auf dem Tuxedo-Stand) wurden wir von der großartigen Linux-Enthusiastin Liane Dubowy angesprochen, ob wir als Linux-Spieler nicht Lust hätten mal Artikel zu schreiben für andere Linux-Spieler. Uns ist jede Abwechslung und Möglichkeit willkommen Linux als Spieleplattform voranzutreiben, also haben wir zugesagt.

Nach vielen Stunden Arbeit haben Nascher und ich (comrad) den Artikel zum Linuxspiele-Troubleshooting fertiggestellt und als das c't-Team übergeben. Nun ist es dann soweit: In der c't Ausgabe 18/2017 erscheint unser Artikel. Er ist auch online erhältlich (derzeit noch hinter einer Paywall): https://www.heise.de/ct/ausgabe/2017-18-Troubleshooting-fuer-Linux-Gamer-3798153.html.

Im aktuellen c't uplink wird das Thema ab Minute 36 auch nochmal angesprochen.

Multimedia
mitscherdinger
Bild des Benutzers mitscherdinger
Offline
Beigetreten: 13.09.2010
Beiträge: 65

Gut gemacht, Genosse! Und der andere auch! :)

kloß
Bild des Benutzers kloß
Offline
Beigetreten: 08.05.2015
Beiträge: 73

Ui, das scheint ja ein richtig umfangreicher Artikel zu sein. Und in welcher Ausgabe des c't uplink werden die Herren als Experten zu Gast sein? ;)

Teyro
Bild des Benutzers Teyro
Offline
Beigetreten: 26.05.2008
Beiträge: 304

Im uplink ist das Thema :D Geiler Scheiss erst GameStar jetzt ct :D Krass!

Iggi
Bild des Benutzers Iggi
Offline
Beigetreten: 15.05.2008
Beiträge: 180

Habe heute auch eine c't in die Hand gedrückt bekommen und kann nur sagen: Kaufen :-)
Großes Lob, der Artikel ist wirklich gut geworden und beschreibt alle aktuellen Probleme, die man mit Spielen auf einem Linuxsystem haben kann.

Corben
Bild des Benutzers Corben
Offline
Beigetreten: 12.10.2016
Beiträge: 15

Jau, sehr cooler Artikel. Und das Sahnehäubchen dazu die Behandlung im c't Uplink. Hoffentlich gibt es allgemein mehr Linux Gaming Themen in Zukunft in der c't zu lesen ;)

Mir ist gerade nur ein kleiner Fehler aufgefallen:
"Da man leider nicht viel über die eON-Technologie bekannt ist"... hier wurden wohl zwei Sätze gemischt ;)
Zumindest in der HTML-Version des Artikels kann heise das sicher beheben.

Vielleicht wäre auch für Intel bzw. AMD Karten das PPA für die aktuellen Mesa-Treiber erwähnenswert gewesen: ppa:ubuntu-x-swat/updates
Hier hatte ja Feral-Interactive extra um ein PPA gebeten. Oder gab es Gründe dies besser nicht mit in den Artikel aufzunehmen?

edit: wann wart ihr denn in der GameStar, wie Teyro erwähnt?
Allgemein ist die GameStar ja nicht an Games unter Linux interessiert, ab und an wird mal erwähnt, daß ein Spiel für Linux geplant oder erschienen ist, aber ansonsten haben sie immer nur gezeigt und besprochen, wie schlecht SteamOS bzw. Linux im direkten Vergleich mit Windows bzgl. Performance ist, und damit eigentlich direkt gezeigt, daß sie daran überhaupt kein Interesse haben.