Cuboshpere: Beta für Linux veröffentlicht

Bild des Benutzers meldrian
Tags:

Neben wilden Schießereien, Futter für Strategen und Onlinerollenspielen für die Massen bietet Linux vor allem für um-die-Ecke-Denker viel Beschäftigungspotenzial. Nahtlos in diese Kategorie fügt sich das vor Kurzem als Beta veröffentlichte Cuboshpere ein.

Der Ein oder Andere besaß oder besitzt vielleicht noch eine Playstation der ersten Generation. Für eben diesen Traum eines 2D-Grafik gewohnten (S)NES-Spielers gab es seinerzeit unter Anderem das knifflige Spielchen Kulaworld. Cuboshpere wird als durch diesen Titel inspiriertes Puzzlespiel angepriesen und wahrhaftig, die zur Verfügung gestellten Gameplayvideos erinnern stark an den Genrekollegen aus alten Tagen.
Das Spiel basiert auf C++, nutzt OpenGL sowie SDL unter Miteinbeziehung verschiedener LUA-Bibliotheken. Eine deutsche Lokalisierung (Sprache) ist bereits in der jetzigen noch sehr frühen Version 0.1 verfügbar. Das Spielen ist selbst mit einem schwachbrüstigen Notebookchipsatz möglich.

Womit beschäftigt man sich jetzt eigentlich im Spiel? Man steuert einen kugelförmigen Gegenstand, im weiteren Verlauf "Kugel" genannt, quer durch verschiedenste Level über würfelartige Klötzchen. Wie Sci-Fi Fans oder Chuck Norris bestätigen könnten, ist Schwerkraft ein im Regelfall nicht allzu ernst zu nehmender Faktor. So ist es möglich auf jeder Seite des Würfels zu wechseln ohne herunter zu fallen. Vorsicht ist bei Sprüngen geboten. Der Würfel auf man sich befindet gilt als Zentrum der Anziehungskraft. Verspringt man sich gibt es einen Freiflug ins Nirvana, Level bitte neu starten. Ziel ist es möglichst alle Gegenstände einzusammeln, mindestens jedoch die für den Abschluss des Levels benötigten Schlüssel. Für Langzeitmotivation sorgen die Level von leicht bis schwierig und die Tatsache das jeder Level, unabhängig davon wie unmöglich er scheint, mit ein bisschen Hirnschmalz gemeistert werden kann.

Für Unschlüssige gibt es im Zusammenhang mit dieser Nachricht noch ein schickes Video das bildlich darstellt um was es in dem Spiel geht und wie man es meistert. Eine Anleitung zur Installation des Spiels erhält man im dazugehörigen Holarse Aritkel.
Viel Spaß beim Kullern.

Multimedia