Wie umgehen mit Browserspielen?

9 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
comrad
Bild des Benutzers comrad
Offline
Beigetreten: 13.05.2008
Beiträge: 4306
Wie umgehen mit Browserspielen?

Hallo,

es gibt ja nun etliche Browserspiele, die natürlich auch unter Linux laufen. Die sind jedoch nicht gemeint. Eher sind so kommerzielle Spiele wie Die Siedler Online oder wie jetzt an uns herangetragen Warbarons. Das sind vollständige und grafisch anspruchsvolle Spiele, die die neusten Browsertechnologien ausnutzen.

Wie sollten wir solche Spiele aufnehmen? Wie jedes andere Spiel auch? Was meint ihr?

Gruß,
comrad

Iggi
Bild des Benutzers Iggi
Offline
Beigetreten: 15.05.2008
Beiträge: 193

Ich würde einfach eine Rubrik unter Spiele namens "Browser" aufmachen - da gibt's ja auch schon den Punkt Windows. Ansonsten kann man sie meiner Meinung genauso dokumentieren wie jedes andere Linuxspiel auch, nur dass man statt Installationsanweisungen evtl. Angaben zur Browserkompatibilität macht...

Javafant
Bild des Benutzers Javafant
Offline
Beigetreten: 29.04.2011
Beiträge: 184

Prinzipiell bin ich schon dafür sie aufzunehmen, jedoch muss man aufpassen, dass man nicht jedes beliebige Facebookgame dann zu einem Linuxspiel macht, auch wenn es natürlich darauf läuft. Bei den angesprochenen Spielen finde ich es jedoch berechtig sie aufzunehmen.

Commandline
Bild des Benutzers Commandline
Offline
Beigetreten: 23.05.2008
Beiträge: 330

Ich bin mit Javafant einer Meinung. Aufnehmen ja, aber nicht jedes "Mini-Game".

Im Zweifelsfall könnte man ja abstimmen ;)

meldrian
Bild des Benutzers meldrian
Offline
Beigetreten: 12.05.2009
Beiträge: 1653

Es ist schwer zwischen einem Flash "klicke-hier-damit-der-clown-ins-Wasser-fällt"-Spiel und einem Kracher wie Airmech oder dieses andere RPG für Chrome das mir gerade nicht einfallen will zu unterscheiden. Rein verwaltungstechnisch meine ich natürlich, spielerisch liegen dort Welten dazwischen und genau das ist das Problem. Wann ist ein Browsergame ein Linuxsgame oder wie Grönemeyer fragen würde: Wann ist das Spiel ein Spiel?
Pauschal bin ich für die Aufnahme der Kategorie "Browser", gerade weil immer mehr Möglichkeiten durch bspw. HTML5 bestehen und der Trend hochwertige Browsergames so schnell nicht abreißen wird. Wenn jemand meint sein während des Unterrichts in 20 Minuten schnell gestricktes Flashgame auf Holarse hoch zu preisen, können wir immer noch über eine Löschung des Titels entscheiden.

rettichschnidi
Bild des Benutzers rettichschnidi
Offline
Beigetreten: 13.05.2008
Beiträge: 1413

BTW: CNC in HTML5

Wupsala
Bild des Benutzers Wupsala
Offline
Beigetreten: 29.06.2008
Beiträge: 129

Schließe ich mich doch einfach mal an.
Browsergames sollten meiner Meinung nach auch in die Datenbank aufgenommen werden.

Chris2009
Bild des Benutzers Chris2009
Offline
Beigetreten: 25.05.2009
Beiträge: 110

Also ich bin dafür das da stark unterschieden wird.

Bei einem Browsergame bitte mit angeben ob es "Free2Play" ist, ob ein "Client/Plugin" installiert werden muss, ob es ein "Sozial-Network-Game" ist. Ob man einen Account braucht, ob es einen Ingameshop gibt und und und!

Und damit das beim direkten Blick auffällt wäre ich auch für ein Screenshot mit einem erkennbaren Desktop-Browser-Bild. Weitere können dann gerne Vollbild-Broswer-Bilder sein.

comrad
Bild des Benutzers comrad
Offline
Beigetreten: 13.05.2008
Beiträge: 4306

Wir wollten jetzt keine einfachen Browserspiele aufführen, sondern eigentlich nur diejenigen, die schon fast an ein "richtiges" Desktopspiel herankommen. Sobald du mehr als eine Partie/Runde spielen kannst, wirst du immer einen Account benötigen, alleine schon, um deinen Speicherstand zu sichern und zuzuordnen.

Die Details, ob Freeware (Free2Play) oder kommerziell oder sogar Open Source haben wir ja jetzt schon.

Mastodon