Minecraft-Mods für Holarse

12 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
rettichschnidi
Bild des Benutzers rettichschnidi
Offline
Beigetreten: 13.05.2008
Beiträge: 1413
Minecraft-Mods für Holarse

In Zukunft solle es ja möglich sein, Zugang zum Quellcode von Minecraft zu erhalten und offiziell Mods zu entwickeln. Da wir hier bestimmt den einen oder anderen (Java-)Coder haben, wäre es wohl nicht so abwegig, das eine oder andere bisher vermisste Feature selbst zu proggen.

Meine Ideen (als nicht aktiver Spieler):

  • Porten ohne OP-Rechte
  • Whiteliste, welche keinen Serverneustart erfordert und evt. an Drupal angebunden ist

Als, liebe (aktive) Minecrafter, lasst uns mal Ideen zusammentrage: Was fehlt euch am meisten?

Schlumpf
Bild des Benutzers Schlumpf
Offline
Beigetreten: 27.12.2010
Beiträge: 18

Meine Idee(n):
- /list auch für nicht OPs, damit man gucken kann wer grad online ist.

rettichschnidi
Bild des Benutzers rettichschnidi
Offline
Beigetreten: 13.05.2008
Beiträge: 1413
  • Gleichzeitig an spezifizierter IPv6 UND an IPv4 Adresse lauschen (Falls das schon geht: Wie?)
Vigeland
Bild des Benutzers Vigeland
Offline
Beigetreten: 16.11.2010
Beiträge: 310

Modden kann man ja jetzt schon, siehe z.B. Bukkit.

Davon hätte ich gerne die PlugIns:
- Permissions (damit kann man die Berechtigungen sehr indviduell vergeben)
- Essentials (deutlich erweiterte Möglichkeiten für Admins & Ops inkl. Mail )
- BigBrother (Log von Playeractions inkl. Rollback)
- MultiVerse (Mehrere Welten)
- Wormhole X-Treme (Portale in Stargate-Shape inkl. Reisen in mehrere Welten!)

Nice to have:
- Minecart Mania (verbessertes Minecart System!)
- FortressAssault (verbessertes PVP mit zwei Teams)
- WorldEdit (besster Map-Editor! InGame!!!)

Ach ja, zu den PlugIns gibt es auch die Sources.

comrad
Bild des Benutzers comrad
Offline
Beigetreten: 13.05.2008
Beiträge: 4310

Machen kann man eine Menge, wir werden für Holarse einen Developer-Account besorgen, jeder Interessierte kann dann damit rumspielen.

meldrian
Bild des Benutzers meldrian
Offline
Beigetreten: 12.05.2009
Beiträge: 1653

/list wäre wohl die wichtigste nachzupflegende Funktion, der Rest ist "Spielerei" und bewegt sich m.E. teils in Richtung Vorteile schaffen wo keine sein dürften, sprich cheaten.

Edit: "Whiteliste, welche keinen Serverneustart erfordert und evt. an Drupal angebunden ist" natürlich auch noch.

comrad
Bild des Benutzers comrad
Offline
Beigetreten: 13.05.2008
Beiträge: 4310

Ich frage mich gerade, ob die Spieler dann auch diesen Mod brauchen, oder ob es reicht nur den Server zu modden.

Vigeland
Bild des Benutzers Vigeland
Offline
Beigetreten: 16.11.2010
Beiträge: 310

Das hängt wohl von der Funktion ab, die du implementieren willst :)

Die /list-Funktion könnte man jetzt schon implementieren, in dem man sich ein Skript/Programm schreibt, das basierenend auf den dis-/connect-Medlungen im server.log z.B. eine XML-Datei erstellt. Die man in die Webseite oder einem eigenen Client weiterverarbeiten könnte. Mal schauen, vielleicht mache ich mich da heute Abend mal darüber.

Was heißt Spielerei? Meist sind es Funktionen, die immer noch nicht in Minecraft implementiert sind. Die Möglichkeiten, die ein Admin/Op in Vanilla-Minecraft hat, sind doch nur ein schlechter Witz. Das ich für einen Update der Whitelist den Server durchstarten muss ist z.B. einer davon. Oder man schaue sich nur die halbherzige Implementierung der Minecarts an.

Vigeland
Bild des Benutzers Vigeland
Offline
Beigetreten: 16.11.2010
Beiträge: 310

Es gibt sie doch, eine Möglichkeit zum reload der Whitelist und mehr.

Die verfügbaren Befehle sind:
whitelist on/off
whitelist add/remove <player>
whitelist list
whitelist reload

Warum die nicht mit help angezeigt werden, das weiß nur der Notch.

thechef
Bild des Benutzers thechef
Offline
Beigetreten: 17.05.2008
Beiträge: 178

- Das Item "Fotoapparat"
- Funk (Elektrizität), ausm Minecart heraus weichen stellen
- beschriebene Schilder, Bücher & Blätter (ohne in der Welt platziert zu werden), um Briefe zu schreiben. - Macht das Bukkit Essentials? - oder enthält das bloss trockene Verwaltungsfunktionen für Mail? Falls Letzteres, dann sollte man darauf verzichten, damit es nicht ein in der Spielwelt gebautes Postsystem verdrängt.

HTML-Anzeige der Spieler auf der Karte, aktuelle Position & Spur, Spur auch ingame. (timemachine - gegen klauen :P) edit: Ah das macht Vigelands Vorschlag

- World fork(): (Parallele, temporäre Kopie der Welt aufgrund z.B. betätigen eines Portals - in dieser Welt gibts 10 mal soviel mobs und die Creeper zerbomben ALLES und wenn man stirbt landet man unverändert beim Portal in der alten Welt) - Oder wie wärs mit Inception, hehe

Vigeland
Bild des Benutzers Vigeland
Offline
Beigetreten: 16.11.2010
Beiträge: 310

Was soll der Fotoapparat machen?
Soll das eine Livecam sein? Wie z.B: http://www.youtube.com/watch?v=hX2yYyBGm_U

Funk bräuchte man nicht unbedingt. In Minecart Mania haben sie es zum Beispiel so gemacht, das wenn du an eine Weiche kommst, dann kannst du den Minecart ganz einfach in die Richtung steuern, in dem du den Minecart enstprechend anklickst.

Was ich mir auch überlegt habe, wären Waypoints und Routen, die man im Spiel festlegen kann. D.h. ich zeige auf einen Block und gebe dann z.B. den Befehl /wp oder /waypoint <name> ein, und daraus kann man routen bauen, z.B. mit /route <name> <wp1> <wp2> ... <wpn> evtl. kann man sie auch automatisch bei Bedarf berechnen lassen. Alternativ könnte man vielleicht auch einen "Waypoint"-Block unter die Schiene legen und ein Schild mit dem Namen, daneben stellen. Wäre wohl mehr "Minecrafty" :)

Es gibt zwei Möglichkeite für Mails in Essentials. Zum einen das Kommando /mail mit den Funktionen read, clear & send. Also ein ziemlich einfaches Mailsystem. Zum anderen gibt es die Mailsigns, welche mit Rechts-Klick die Nachricht freigeben. Mir wäre es lieber man könnte einen Briefkasten aufstellen (z.B. Kiste auf Zaunpfahl (gesehen in Maar's Mond :D)), in der man Briefe (beschriebenes Papier) oder Items ablegen kann. Herausnehmen kann aber nur der Spieler dem die Kiste gehört. Dazu könnte ich mir noch eine Art Briefbox vortstellen, über die man Sachen verschicken kann, d.h. man muss nicht zum Briefkasten des anderen Spielers laufen :D Hmmm....vielleicht könnte man den Transport auch mit der Bahn machen.

World Fork könnte man in Bukkit machen, in dem man MultiVerse mit Wormhole X-Treme und einem Monsterspawner kombiniert, dazu noch einen Wrapper der die Kopie triggert....hmmm...Ich glaube, das muss ich mal testen :D

Wie stellst du dir das mit Inception vor? Da kann ich dir im Moment gerade nicht folgen :).

thechef
Bild des Benutzers thechef
Offline
Beigetreten: 17.05.2008
Beiträge: 178

Der Fotoapparat. Halt eine Moment-Aufnahme, als Ersatz für die doofen Bilder, die teilweise aufgehängt werden. Aber eigentlich wärs auch nicht schlecht, wenn man Bilder zum aufhängen hochladen könnte - wie Skins.

Inception - verschachtelte Träume - stattdessen eben verschachtelte forks, sodass: anzahl_monster = konstante * 10^anzahl_verschachtelungen

Das Problem mit fork, bzw. der Vorteil davon ist, dass dies im Gegensatz zu den Szenarien dieser Plugins mit denselben Techniken, die auch der Linux-Kernel verwendet, realisierbar wäre, was allerdings erfordert, dass die Technik erstmal einprogrammiert werden muss. Ich meine 'Copy on Write', damit würde die Netzwerklast und der Speicherverbrauch reduziert beim erzeugen der Parallelwelt.

Mastodon