Linux Distribution: Welche ist die richtige und eine Treiberfrage

5 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Railworker
Bild des Benutzers Railworker
Offline
Beigetreten: 14.03.2016
Beiträge: 1
Linux Distribution: Welche ist die richtige und eine Treiberfrage

Moin zusammen,

ich habs im IRC angesprochen, das mich Linux sehr reizt und ich es gerne nutzen würde.

Auf meinem Laptop nutze ich Xbuntu schon fast ein Jahr, allerdings sind hier die Paketquellen nicht immer so aktuell gehalten und die Performance ist auch nicht die beste.

Nach Empfehlung habe ich mich mal über Arch Linux schlau gemacht. Da dieses per Terminal Installiert wird habe ich mich auf die Suche nach einer Version mit Grafischen Installer gemacht.

Hierbei sind mir Antergos und Manjaro aufgefallen, diese Versionen greifen auch auf die Arch Reportorites zu, die ich persönlich wegen der Aktualität bevorzugen möchte.

Welche der beiden könnt ihr als Spezialisten eher empfehlen ?

Nun habe ich noch zwei fragen zur Hardware: Zu einem kann Linux mit einer SSD und zieht es auch die selben Vorteile wie die Windows Systeme das tun ?

In meinem PC ist eine AMD FX 8350 verbaut das dieser nicht supportet wird kann ich mir nicht vorstellen. Aber meine Grafikkarte die R9 380 von AMD, ich habe auf Linux-Gaming gelesen das AMD die Crimson Treiber einstellt das hätte ja dann zufolge das ich Linux nie richtig nutzen könnte ?

Ich danke für eure Antworten

MfG

Railworker

Lucki
Bild des Benutzers Lucki
Offline
Beigetreten: 04.12.2011
Beiträge: 240

Zum System: Ich würde Antergos Manjaro vorziehen. Soweit ich weiß, greift Manjaro zwar auf die gleichen Paketquellen zu, baut jedoch eine Zwischenebene ein, die zur Stabilität die Testphase der Pakete verlängert. Dies hält/hielt allerdings auch Sicherheitsupdates zurück. http://allanmcrae.com/2013/10/comparison-of-security-issue-handling/ stellt das ganz gut da, es muss allerdings beachtet werden, dass der Beitrag schon drei Jahre alt ist und das sich heutezutage inzwischen gebessert hat ( http://allanmcrae.com/2015/02/improvements-on-manjaro-security-updates/ ). Trotzdem würde ich Antergos vorziehen, weil diese unnötige Zwischenschicht meines Wissens nach erst gar nicht existiert. Sollte das auch bei Antergos so sein, würde ich eine reine Arch-Installation empfehlen.

Suse Leap ist vielleicht auch noch recht aktuell mit ihrem neuen Rolling-Release-Modell.

comrad
Bild des Benutzers comrad
Offline
Beigetreten: 13.05.2008
Beiträge: 4525

Wenn du etwas einfach installier, pflegbares und aktuelles haben möchtest, kann ich dir OpenSUSE Leap 42.1 empfehlen.

goshawker
Bild des Benutzers goshawker
Offline
Beigetreten: 13.04.2013
Beiträge: 64

Ich würde dir ein Arch empfehlen und zwar pur!
Es braucht zwar etwas länger zum installieren, aber die Lernkuve ist einfach nur WOW!

Iggi
Bild des Benutzers Iggi
Offline
Beigetreten: 15.05.2008
Beiträge: 203

Zu Deiner Frage bezüglich der SSD: Ja, du hast natürlich alle Vorteile einer SSD auch unter Linux. In aller Regel muss man sich über die Einrichtung auch nicht viele Gedanken machen, aber wenn Du noch einen Schritt weiter gehen willst, z.B. um maximale Performance rauszuholen oder unnötige Schreibzugriffe zu vermeiden, kann ich den Artikel unter https://wiki.archlinux.org/index.php/Solid_State_Drives empfehlen.

Zum Crimson-Treiber: Der wurde gerade erst eingeführt, deswegen wird es so schnell sicher nicht wieder eingestellt werden. Ich vermute, dass du da etwas missverstanden hast?

Und zur Distribution: Wenn Du immer aktuelle Pakete willst würde ich auch entweder etwas Arch-basiertes oder OpenSUSE Leap empfehlen. Bei Arch muss man in aller Regel etwas besser wissen, was man tut, hat dafür aber auch mehr Freiheiten; bei OpenSUSE bekommt man in der Regel eine sehr vernünftige Voreinstellung, deswegen hat man es als Anfänger hier meist etwas leichter, weil man sich nicht um alles selber kümmern muss. Habe beide Distributionen aber schon seit einiger Zeit nicht mehr getestet...

Mastodon