Suche brauchbaren kabellosen Gamecontroller

17 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
mitscherdinger
Bild des Benutzers mitscherdinger
Offline
Beigetreten: 13.09.2010
Beiträge: 89
Suche brauchbaren kabellosen Gamecontroller

Siehe Betreff... :)
Problem ist hierbei wohl, ob die passenden USB-Empfänger mit Linux funktionieren. Sollte nicht zu billig sein und 'ne Weile halten. Andererseits möchte ich eigentlich nicht mehr ausgeben, als unbedingt sein muss... So 30 - 40 € wären nett.

Habe da z.B. vor Kurzem ein Hama Scorpad für 30 € gesehen (bei Ebay noch günstiger). Das Teil sah ja qualitativ ganz gut aus, hatte sogar bei 'nem Vergleichstest bei Computer-Bild (lol!) den Preis-Leistungs-Sieg errungen und ist PS3-Kompatibel - wegen letzterem dachte ich zunächst, er funktioniert mit Bluetooth, aber dummerweise war da ein extra USB-Dongle dabei, so dass das auch irgendetwas proprietäres sein könnte. Auf der Packung stand jedenfalls nichts von Bluetooth.

Überhaupt Bluetooth: Damit wäre man wahrscheinlich fein raus. Der einzige Controller, den ich gesehen habe und bei dem dann auch wirklich Bluetooth drauf stand, war der SIXAXIS-Controller von Sony für die PS3. Der funktionert zwar angeblich mit Linux, passt aber nicht ins Budget...

Bin für jeden Hinweis dankbar... :)

Grüße!

meldrian
Bild des Benutzers meldrian
Offline
Beigetreten: 12.05.2009
Beiträge: 1649

Sorry, bei mir verrichten 2 PSX-Controller und ein Kabeladapter ihren Dienst.

Um meinem Beitrag aber die Sinnlosigkeit zu nehmen:

http://www.qbik.ch/usb/devices/showdev.php?id=1937
http://wiki.ubuntuusers.de/Baustelle/Verlassen/XBOX_360_wired_%26_wireless_Gamepad
http://www.webservertalk.com/archive233-2005-10-1214902.html
http://www.pabr.org/sixlinux/sixlinux.en.html
https://help.ubuntu.com/community/Xbox360Controller

Sowie 2 Gamepads in deinem Budget von denen ich aber leider nicht sagen kann ob sie unter Linux funktionieren

http://www.chip.de/preisvergleich/100369/Hama-Funk-Controller-Scorpad-PS3.html
http://www.chip.de/preisvergleich/100349/Hama-Wireless-Controller-PS2.html

Cheers und noch viel Erfolg bei der Suche.
Vielleicht hat jemand anderes hier ja mehr Erfahrung mit solchen Dingen.

rettichschnidi
Bild des Benutzers rettichschnidi
Offline
Beigetreten: 13.05.2008
Beiträge: 1413

Habe diesen hier seit Jahren: WingMan Cordless Rumble Pad (Logitech). Funktioniert 1A, haben ihn aber selten gebraucht.

Edit:

Nogoty
Bild des Benutzers Nogoty
Offline
Beigetreten: 26.09.2010
Beiträge: 17

Hab seit langer Zeit ein Logitech Cordless Rumble Pad. Funktioniert bei Wine- und Linux-Spielen ausgezeichnet. Bei PCSX2 für Linux gehts ebenfalls sehr gut. Bei ePSXe und PCSX-df als Linux-Versionen mit dem Rumble Pad schmieren diese Emus bei Steuerkreuzbetätigung ohne Fehlermeldungen ab (liegt wahrscheinlich an der Digital/Analog-Umschaltung). Mit den mittels Wine gestarteten Windoze-Versionen von ePSXe und PCSX-df gehts fehlerfrei. Absolut ABRATEN muss ich von Speedlink-Gamepads. Habe mal ein ganzes Sortiment an Modellen durchprobiert. Entweder die Steuerkreuze funktionieren nicht oder gleich der ganze Controller. Immer die selbe Leier: Controller angesteckt, KDE erkennt USB-Gamepad, in der Gamepad-Verwaltung funktionieren entweder alle Tasten/Steuerkreuz oder nur die Tasten, in den Linux- und Wine-Spielen funktionieren dann entweder nur die Feuertasten ohne Steuerkreuz oder gar keine einzige Taste. Kein einziges war auch nur ansatzweise [edit] unter Linux [/edit] brauchbar.

Ich hoffe, der kleine Erfahrungsbericht hilft weiter.

mitscherdinger
Bild des Benutzers mitscherdinger
Offline
Beigetreten: 13.09.2010
Beiträge: 89

Weiß nicht, wie ich zitieren kann, aber ich hoffe, man versteht mich...

> http://www.qbik.ch/usb/devices/showdev.php?id=1937
Aha! Thrustmaster Wireless. Gibt's auch gerade einen auf Ebay...

> http://wiki.ubuntuusers.de/Baustelle/Verlassen/XBOX_360_wired_%26_wireless_Gamepad
> https://help.ubuntu.com/community/Xbox360Controller
Sorry, wurde bis Ende der 90er genug mit Produkten von Microsoft gequält. Habe Windows nicht zum Teufel geschickt, damit mir dann später Microsofts hässliches Logo von meinem Gamepad entgegenlächelt... :)

> http://www.pabr.org/sixlinux/sixlinux.en.html
Tja, da habe ich mir wohl nur das Video angesehen... Die Seite kenne ich und - zumindest die Videos - haben mich auch zu dem Gedanken geführt, Sonys Sixaxis und Linux würden prima zusammen passen. Wenn man den Artikel ganz liest, dann sieht's wieder ein wenig anders aus. Klar geht's mit ein wenig Frickelei - aber eigentlich geht's doch hier nur um einen beknackten Controller! Das muss schon OOTB funktionieren, sonst macht das keinen Spaß.
Wundert mich echt, dass so wenig auf Bluetooth machen. Beim Handyzubehör ist das Gang und Gäbe, nur beim PC wird das mit so komischen Insellösungen umgangen... Die 5 Euro Lizenzgebühren...

> Habe diesen hier seit Jahren: WingMan Cordless Rumble Pad (Logitech). Funktioniert 1A...
> Hab seit langer Zeit ein Logitech Cordless Rumble Pad. Funktioniert bei Wine- und Linux-Spielen ausgezeichnet.

Das ist doch mal 'ne Aussage! :)
Da ich mit dem Gedanken spiele, mir zwei Gamepads anzulachen, könnte ich mir ja sowohl den Logitec, als auch den Thrustmaster zulegen und dann berichten, welcher besser ist. Problem ist halt: Beide gibt's nur noch gebraucht. Und bei gebrauchten Controllern bin ich doch einigermaßen skeptisch...
Logitech hat mich bisher eigentlich nie enttäuscht - ich kaufe nur noch Logitech-Mäuse. Gerade die billigste optische Maus von Logitech rennt bei mir seit Jahren problemlos. Die Optik funktioniert zwar nicht auf allen Oberflächen, aber auf meiner Couch ganz wunderbar (und mehr muss es nicht...). Ich glaube, da würde es der Thrustmaster sicherlich nicht leicht haben...

Was haltet Ihr von Saitek? Ich habe mir vor 'nem Jahr oder so mal 'n Lenkrad angeschafft, das hieß "R440". Is natürlich schwierig, wenn man's nur auf 'nem Linux-System testen kann, weiß man nie, ob manche Belanglosigkeit denn nun dem Pinguin oder dem Hardware-Hersteller anzurechnen ist. Jedenfalls hatte ich beim Vdrift-Spielen immer Probleme beim Übergang zwischen Mittelstellung und leichtem Lenkradeinschlag. Und die Pedale haben irgendwie auch nie so funktioniert, wie ich das wollte... Vielleicht sind die Gamepads besser?

Grüße!

Nogoty
Bild des Benutzers Nogoty
Offline
Beigetreten: 26.09.2010
Beiträge: 17

Von Saitek hab ich den Joystick "Cyborg 3D USB" noch aus meiner Heli-Sim-Zeit. Den hab ich heute früh mal angestöpselt: Funktioniert alles einwandfrei (also 3 Achsen, Schubregler, Cooliehat, Trigger und alle Tasten). Mein Neffe hat ein Saitek Gamepad (keine Ahnung welches Modell aber kabelgebunden), das tadellos auf seinem openSUSE 11.3 werkelt.

@Meldrian: Hast du die PSX-Controller schon mal mit ePSXe oder PCSX-df getestet? Würd mich mal interessieren, ob die damit gut zurechtkommen. Dann würd ich mir auch mal einen PSX/USB-Adapter zulegen.

Servus!

Nargajuna
Bild des Benutzers Nargajuna
Offline
Beigetreten: 05.04.2010
Beiträge: 58

Also bei mir sind 2 Speedlink PSX Controller per Adapter im Einsatz. Bei irgendeinem Emulator hat sogar die Vibration funktioniert, allerdings weiß ich nicht mehr welcher das war.

Ich kann mir gut vorstellen, das PSX wireless Controller auch problemlos funktionieren sollten.

Iggi
Bild des Benutzers Iggi
Offline
Beigetreten: 15.05.2008
Beiträge: 191

pSX unterstützt Force Feedback...

(Der Emulator mit dem Namen, nicht die Konsole ;-))

meldrian
Bild des Benutzers meldrian
Offline
Beigetreten: 12.05.2009
Beiträge: 1649

@Meldrian: Hast du die PSX-Controller schon mal mit ePSXe oder PCSX-df getestet? Würd mich mal interessieren, ob die damit gut zurechtkommen. Dann würd ich mir auch mal einen PSX/USB-Adapter zulegen.

Entschuldige die viel zu späte Antwort.
Ja, die PSX-Controller kommen mit den Anwendungen bestens zu Recht (zock grad TonyHawk3 über PCSX).

Cheers,

Nogoty
Bild des Benutzers Nogoty
Offline
Beigetreten: 26.09.2010
Beiträge: 17

@Meldrian: Alles klar, hab mir auch grad nen Kabeladapter bestellt. :)

Nogoty
Bild des Benutzers Nogoty
Offline
Beigetreten: 26.09.2010
Beiträge: 17

Auch wenn dieses Thema schon lange vom Tisch ist, will ich hier für diejenigen eine Ergänzung einbringen, die beim Suchen eines linuxtauglichen Spielecontrollers hierüber gestolpert sind. Seit der 3er (oder 3.1er?) Kernelversion arbeiten die von mir weiter oben im Thread so abgestraften Speedlink-Gamepads mit Analogstick/Steuerkreuz-Umschaltung tadellos, ohne Ausfälle und Softwareabstürze. An diesem Wochenende ist mir das "360 Style Gamepad USB" wieder einmal vor die Füße gefallen und ich hab's mit Gentoo und openSUSE 12.1 ausprobiert: Die Umschaltung klappt, alle Tasten und Achsen arbeiten fehlerfrei. Somit kann ich das "Speedlink 360 Style Gamepad USB" uneingeschränkt empfehlen!

So nebenbei: Wie wär's mit einem eigenen zentralen Artikel in der Hardware-Kategorie für linuxtaugliche Eingabegeräte z.B. Gamepads, Joysticks für "Vielflieger" (FlightGear, X-Plane), Lenkräder usw., der von den Erfahrungen und Empfehlungen der Mitglieder lebt? Gehört ja auch irgendwie zum "Erlebnis" Spielen unter Linux. :)

Servus!

comrad
Bild des Benutzers comrad
Offline
Beigetreten: 13.05.2008
Beiträge: 4233

Du kannst für Joysticks einen Artikel anlegen, für jedes Spiel halte ich für nicht pflegbar. Verwende für den Artikel einfach die Tags 'Treiber' und 'Joystick' und er wird dann korrekt eingeordnet. Siehe hier: http://www.holarse-linuxgaming.de/tags/223%2C279

thechef
Bild des Benutzers thechef
Offline
Beigetreten: 17.05.2008
Beiträge: 178

Ich habe einen Logitech F710 oder so.. Das Ding ist anscheinend ein Nachbau des X-Box-Controllers (und 100% kompatibel) und entsprechend in der Funktionalität beschnitten und mit CHF 50 nur ca. CHF 30 Franken billiger als das Wingman Cordless Rumblepad, das ich vor 7 Jahren gekauft habe, aber in der Funktionalität schlechter.

3 Knöpfe weniger, 1 Achse mehr, dafür keine ungefederte Schubregler-Achse. Miserabel, aber ich hatte keine Wahl. Es gibt anscheinend nichts besseres - wegen der X-Box. Muss wohl einen Joystick kaufen.

Nogoty
Bild des Benutzers Nogoty
Offline
Beigetreten: 26.09.2010
Beiträge: 17

@comrad Danke für die Hinweise. Den Punkt "für jedes Spiel" ist nur eine Beispielaufzählung für Flusi-Spieler. Beim Formulieren obiger Zeilen hatte ich an einen einzigen "Eingabegeräte"-Artikel in der Kategorie Hardware gedacht (schnell zu finden), der durch Überschriften wie Joysticks, Gamepads usw. eine Aufzählung mit kurzer Beschreibung ergibt. In diesen Artikel könnten dann die Holarsianer Geräte eintragen. Also ein Artikel zentral für alle getesteten linuxkompatiblen Eingabegeräte.

Dank Deines Tipps mit Tags werde ich mit der Zeit ein paar Geräteartikel erstellen, obwohl: Für jedes Gerät ein Artikel wird evtl. unübersichtlich?

Servus!

comrad
Bild des Benutzers comrad
Offline
Beigetreten: 13.05.2008
Beiträge: 4233

Wir haben ja keine fixe Struktur, von daher ist ein allgemeiner Artikel mit Flusi-Hardware definitiv völlig okay (ich bin gespannt, werd meine Erfahrungen mit dem Logitech G940 reinbringen).

mitscherdinger
Bild des Benutzers mitscherdinger
Offline
Beigetreten: 13.09.2010
Beiträge: 89

Hi!

So als Nachreiche: Ich habe längere Zeit mit einem Sony Sixaxis gekämpft und irgendwann die Lust verloren, den anständig zum Laufen zu bekommen. Dann bin ich über das Open-Pandora-Projekt auf das hier gestoßen:

http://www.icontrolpad.com

Ein Bluetooth-Game-Controller. Mit 55,-€ relativ teuer, aber dafür mit wirklich allem koppelbar, was einen anständigen Bluetooth-Stack hat.

Grüße!

mitscherdinger
Bild des Benutzers mitscherdinger
Offline
Beigetreten: 13.09.2010
Beiträge: 89

...und noch 'ne Nachreiche:
Meine iControlpads wurden jetzt weitestgehend durch Snakebyte idroid:con ersetzt. Funktioniert auch mit Bluettoth, ist aber von der Form her eher mit dem Sixaxis bzw. Xbox360-Controller vergleichbar, liegt also komfortabler in der Hand, hat deutlich mehr Reichweite und auch mehr Knöpfe. Derzeitig wahrscheinlich der beste Linux-kompatible Bluetooth-Controller, was die Schnittmenge an Einrichtungsfrickelei (so gut wie gar keine, bzw. so umfangreich wie bei anderen BT-Geräten eben auch) und Handling betrifft.

Kleine Kritikpunkte am Rande: Der Totpunkt ist mir zu groß - da wird meines Erachtens zu viel Weg verschenkt. Merkt man besonders bei Autorennen... Das Analogkreuz hätte ich eher durch einzelne Knöpfe ersetzt. Wenn ich nach rechts drücke, geht's manchmal auch ungewollt nach unten. Da muss man aufpassen... Der Akku ist fest verbaut. Weiß nicht, ob ich das cool finden soll. Ich werd's erfahren, ob man den gut ausbauen und ersetzen kann, wenn ich das Gerät dann mal aufgeschraubt habe... Ganz kleines Manko ist die fehlende Vibration - aber das ist in Linux-Spielen eh (noch nicht) so verbreitet.

Grüße!
Mitsch

Mastodon