Skylake iGPU unter Linux (Ubuntu)?

6 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
kloß
Bild des Benutzers kloß
Offline
Beigetreten: 08.05.2015
Beiträge: 140
Skylake iGPU unter Linux (Ubuntu)?

Gibt es Nutzer, die Erfahrung mit der Verwendung der integrierten Grafikeinheit (iGPU) der aktuellen Intelprozessoren mit Skylakemikroarchitektur (zur Not auch der der Vorgänger) unter Linux insbesondere Ubuntu haben? Hätte ich tendenziell mit Treiberproblemen zu rechnen oder kann ich erwarten, dass die Treiber (im Rahmen der erwartbaren Leistungsfähigkeit der iGPU) fehlerfrei funktionieren?
Ich bedanke mich für die Antworten.
kloß

Hintergrund:
Da nun selbst der Browser schon so langsam wird, dass es mir auf die Nerven geht, will ich mir neue Hardware zulegen. Alte Sockel von AMD will ich nicht, und beim AM4 ist noch nicht klar, wann man mit CPUs rechnen kann. Ich habe mir deshalb überlegt, ein System mit einem Core i3 6100 zu bauen und vorerst auf eine Grafikkarte zu verzichten, da ich ohnehin nur 5+x Jahre alte Spiele (z.B. Risen1) vom Grabbeltisch kaufe, die damit eigentlich locker laufen dürften. Ich habe Vergleiche gefunden, die die iGPU für den i3 6100 etwa auf Niveau einer Geforce 450 sehen.

comrad
Bild des Benutzers comrad
Offline
Beigetreten: 13.05.2008
Beiträge: 4233

Auf meinem Dell Inspiron ist ein i3 installiert mit einer Intel HD 4000. Ich kann damit ne ganze Menge spielen, zum Beispiel Crusader Kings 2, oder Civ V. Die HD 4000 ist eigentlich ziemlich leistungsstark.

kloß
Bild des Benutzers kloß
Offline
Beigetreten: 08.05.2015
Beiträge: 140

Danke, comrad,
aber mir geht es nicht um die Leistungsfähigkeit, sondern um die fehlerfreie Einbindung und Arbeit der Treiber (Kernelmodule?) für die iGPU. Hast du da Probleme bemerkt?
Ich versuche das oben noch mal zu präzisieren.

comrad
Bild des Benutzers comrad
Offline
Beigetreten: 13.05.2008
Beiträge: 4233

Ich hab hier nichts einrichten müssen, ist ja schon alles im Kernel mit drin. Auch nicht als ich mir den 4.4er gebaut hab.

Iggi
Bild des Benutzers Iggi
Offline
Beigetreten: 15.05.2008
Beiträge: 191

Ich habe mir vor einigen Wochen einen Intel Core i5 6600 gekauft und war überrascht, dass die Grafikperformance vollkommen unterirdisch war - selbst ein Video auf Youtube lief nicht flüssig. Es scheint, dass man auch für den Kernel 4.4 und Mesa 11.1 noch die unter http://www.phoronix.com/scan.php?page=article&item=intel-hd-530&num=1 angegebenen Kerneloptionen braucht. Getestet habe ich das nicht mehr, sondern stattdessen einfach eine Nvidia-Grafikkarte gekauft, was ich sowieso machen wollte :-P
Auf obiger Seite findet sich übrigens auch ein recht detaillierter Testbericht, falls du noch Zweifel haben solltest.

comrad
Bild des Benutzers comrad
Offline
Beigetreten: 13.05.2008
Beiträge: 4233

Gut zu wissen beim 530er.

Mastodon