Hardware für Pillars of Eternity

2 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
chrisroom
Bild des Benutzers chrisroom
Offline
Beigetreten: 25.08.2015
Beiträge: 1
Hardware für Pillars of Eternity

Hallo zusammen,
ich benutze seit über 15 Jahren Linux. Allerdings habe ich seit 10 Jahren keinen neuen Desktop-PC mehr gekauft. Hauptsächlich wohl deswegen, weil es keine Spiele gab, die mich interessieren. Nun habe ich ein bisschen den Anschluß verloren was aktuelle Grafik-Hardware so hergibt. Und ich möchte mir jetzt endlich einen neuen PC kaufen ganz speziell für Pillars of Eterenity (als Nachfolger für mein altes Neverwinter Nights:-) und ich würde gerne mir einen PC mit einem FM2+ Prozessor kaufen. Also ein AMD A10-7800 ohne weitere Grafikkarte. Nun meine Frage: wird das reichen für ein Spiel wie Pillars of Eterenity? Oder ist das eher grenzwertig?

Vielen Dank

Gruss chrisroom

comrad
Bild des Benutzers comrad
Offline
Beigetreten: 13.05.2008
Beiträge: 4233

Die Hardwareanforderungen scheinen nicht so extrem hoch zu sein. Ich hab mal ein bisschen geduckduckgot und man findet ein Review zu deiner CPU. Am Ende testen die auch ein paar Spiele. Zwar unter Windows, aber man kann ungefähr die Leistung ablesen. Dort laufen AAA-Titel wie Metro: Last Light, Bioshock Infinite und Battlefield 4 in sehr annehmbaren Framezahlen. Von daher könnte man davon ausgehen, dass es völlig ausreichen sollte.

Link zum Review: http://www.tomshardware.com/reviews/amd-a10-7800-kaveri-apu-efficiency,3899-6.html

The A10-7800 lets you play older games at medium quality settings and newer titles at lower details without discrete graphics. 
If you run into frame rate issues, consider lower resolutions. In other words, a Kaveri-based APU by itself is suitable for low-end gaming PCs.

Und hier noch etwas von Phoronix genau zu der CPU und Linux: http://www.phoronix.com/scan.php?page=article&item=amd_apus_august&num=1

Wenn du einige Erfahrung damit gesammelt hast, wäre es cool, wenn du hier ein Update schreiben könntest. Insbesondere wegen der AMD-Treiber usw.

Mastodon